• Die Seenplatte – das Herz der finnischen Identität

    Die Seenplatte – blau und weiß wie die finnische Flagge.

  • Wasser, Wälder und sanfte Hügel – ein ursprüngliches finnisches Naturerlebnis. Am besten ganz nah dran und unmittelbar.

  • Wasser bedeutete Elektrizität und einfache Transportwege. Tampere gewann ihr Ansehen als Industriestadt an der Tammerkoski-Stromschnelle.

  • Im Winter werden die Seen zu Skipisten oder gigantische Eislaufbahnen. Sehen Sie Seen in einem völlig neuen Licht.

  • Vor hundert Jahren waren Dampfschiffe die Königinnen der Seen. Auch heute noch sind sie die beste Wahl, wenn Sie die großen Seen entdecken wollen.

  • Wenn Sie die Seenplatte besuchen, brauchen Sie kein Hotel – Sie können ein Ferienhaus buchen oder in in einem Bauernhaus unterkommen, um einen weniger städtisch geprägten Einblick in unser Land zu bekommen.

  • Einfach hineinspringen!

  • Wir empfehlen

    Vielleicht gefallen Ihnen auch diese sehr lesenswerten Artikel:

    • Mit dem Kajak auf dem Saimaa

      Mit dem Kajak auf dem Saimaa

      Der See Saimaa ist Finnlands größter See und der viertgrößter Süßwassersee Europas – und für Paddeltouren ist er geradezu ideal.

    • Ari – der Dampferkapitän

      Ari – der Dampferkapitän

      Finnlands Seenplatte ist ein Traumziel für Matrosen. Ari Juva fährt schon seit Jahrzehnten mit seinem eigenen Dampfschiff über den See Saimaa.

    • I wish I was
      in Finland

      – treten Sie unserer Facebook-Gruppe bei und erhalten Sie immer die neuesten Infos und Updates.

Die Seenplatte – das Herz der finnischen Identität

Eine Reise in die Seenplatte ist wie eine Reise ins Herz der finnischen Identität. Einer der wichtigsten Geburtsorte der finnischen Identität sind die tiefen grünen Wälder, die sanften Hügel und die schimmernden Seen, die einen Großteil Mittelfinnlands bedecken.

Die finnische Nationallandschaft

Die grünen Wälder und blauen Seen entwickelten sich während des goldenen Zeitalters der finnischen Kunst zu einem Synonym für die finnische Nationallandschaft. Maler wie Akseli Gallen-Kallela und Eero Järnefelt und Fotografen wie I. K. Inha reisten unter großen Entbehrungen durch das ganze Land und verankerten diese großartigen Landschaften im nationalen Bewusstsein. Das ist die Seenplatte.

Heutzutage ist ist die Schönheit der Seenplatte für Besucher leicht zugänglich. Jeder der zahlreichen Nationalparks in der Region ist eine perfekter Ausgangspunkt für ein herrliches Naturerlebnis.  Die unberührten Wälder und sauberen Seen der Parks werden durch moderne Dienstleistungsangebote ergänzt. Verschaffen Sie sich im Informationszentrum einen Überblick und ziehen Sie dann los auf einen Spaziergang oder mieten Sie ein Kanu und rudern Sie über einen der Seen. Übernachten können Sie im Zelt oder einem Holzhaus – fernab vom Trubel der Stadt.

Die Identität der Finnen

Die Finnen sind eine Mischung unterschiedlicher Stämme, was auch im heutigen Leben noch immer sehr deutlich ist. Die Seen und Flüsse verknüpften und trennten diese Stämme. Hier wurden die mythischen Geschichten unserer Ursprünge geboren und aus diesen Mythen haben wir unsere Identität aufgebaut. Hier wurde die mythische Geschichte in Form von Liedern, die von einer Generation zur anderen überliefert wurden, zum Nationalepos Kalevala vereint. Das ist die Seenplatte.

Es sollte auch nicht weiter überraschen, dass das Epos mit Land beginnt, das aus dem Wasser geboren wird – eine historisch präzise Darstellung, wie Finnland nach der letzten Eiszeit aus dem Wasser entstanden ist. Auch heute noch zeigt sich die Seenplatte allen, die mit dem Boot unterwegs sind, von ihrer besten Seite.

Eine Fahrt an Bord eines der vielen Dampfschiffe, die noch immer die Gewässer der Seenplatte kreuzen, ist eine ideale Möglichkeit, diese wunderschöne Landschaft zu entdecken. Einst die Arbeitspferde der Binnenschifffahrt, sind diese Dampfer heute einzigartige Touristenmagneten. Die Städte Kuopio oder Savonlinna eignen sich perfekt als Ausgangspunkte für eine Dampferfahrt.

Von ärmlicher Landwirtschaft zu florierendem Hightech

Der Aufstieg Finnlands von einer Agrargesellschaft zu einem der weltweit führenden Länder in den Bereichen Hightech und Innovation lässt sich vielfach bis an die Ufer der Seenplatte zurückverfolgen. Hier fanden verschiedene Industriezweige die für die Verschiffung ihrer Waren erforderlichen Flüsse und Seen. Hier lieferten Stromschnellen ausreichend Versorgung mit Elektrizität. Hier waren verschiedene Industriezweige am stärksten vom Strukturwandel der finnischen Wirtschaft betroffen. Das ist die Seenplatte.

Papier und Zellstoff, Bauholz und Metall – das waren die wichtigsten Branchen, die Finnland einst zum Aufstieg in die Riege der Industriestaaten verhalfen. Besuchen Sie das UNESCO-Welterbemuseum Verla, um sich einen Eindruck von der industriellen Revolution zu verschaffen.

In den letzten Jahren hat die hochtechnologische IT-Revolution das Ende vieler alter Fabriken eingeläutet. Zum Glück lebt der durch das Industriezeitalter des 19. Jahrhunderts erwirtschaftete Reichtum fort, denn viel davon wurde in ein großartiges Kunst- und Kulturerbe investiert.

Die Stadt Tampere, die auf einem schmalen Streifen Land zwischen den Seen Näsijärvi und Pyhäjärvi liegt, kann problemlos als Anschauungsobjekt dieser Wandlung dienen. Besuchen Sie das Vapriiki Museum, das seine Heimat in einer alten Fabrik gefunden hat, und erleben Sie, wie dieses alte Industriegebäude in einen Museumskomplex umgebaut wurde.

Oder verbringen Sie einen Tag im Särkänniemi Vergnügungspark – dort im Angry Birds Themenpark können Sie buchstäblich auf der neuen Welle des finnischen Wirtschaftserfolgs reiten!

Willkommen in der Seenplatte, wo Sie die romantische, nostalgische oder moderne Identität der Finnen und Finnlands entdecken können. Nach welchen Erlebnissen steht Ihnen der Sinn?

 

 

Kategorien:
Seenplatte
Mehr
Mehr aus dem Verzeichnis