Finnland: sogar die Briefmarken sind schwul

In Finnland braucht man sich nicht zu verstecken, denn es ist ein Land, in dem es Briefmarken mit homoerotischen Motiven gibt und Sie das ganze Jahr über an zahlosen schwullesbischen Aktivitäten teilnehmen können. Vielleicht finden sich sogar illustrierte Muskelmänner im Stil eines Tom of Finnland auf Ihrem Kissen- oder Bettbezug, wenn es zufällig Stoffe der Marke Finlayson sind. Ein Großteil der Finnen trägt die Regenbogenflagge mit Stolz, was 2015 unter Beweis gestellt wurde, als eine öffentliche Bewegung in die Legalisierung der gleichgeschlechtlichen Ehe mündete.

Gay-Pride-festivals haben sich zum dauerbrenner der sommerlichen Partyszene Helsinkis, Tamperes und Turkus entwickelt. Überprüfen Sie, ob Ihre Reisedaten sich mit einem dieser Festivals überschneiden, denn das bedeutet eine Woche voller Vergnügen. Während dieser Woche können Sie an Meditationen, Podiumsdiskussionen, Open Mic, Danceoke, Poesievorträgen, Workshops, Batndance und guten alten Partys teilnehmen (um nur einige zu nennen) –  und all das mit einem schwulen Touch.

Diese freundliche und liberale Atmosphäre und die amüsanten und spannenden Aktvitäten machen Finnland zu einem großartiegn Ziel für die LGBT-Community.

Über Finnland

Voller spannender Gegensätze, wie den vier Jahreszeiten, der Mitternachtssonne und der Winterdunkelheit, Stadt und Land, Ost und West.

Über Finnland