Gefühl für Finnland

Arno Rafael Minkkinen (Fotograf): „Gefühl für Finnland“

Wir alle haben eine Vorstellung von zu Hause. Ich wurde im Jahre 1945 in Helsinki  geboren, wuchs aber in Amerika auf. Die 16-jährige Abwesenheit von meiner Heimat hat ein Vakuum in mir erzeugt – eine liebevolle Sehnsucht, ein unbewusster Drang, zurückzugehen. Jedes Mal, wenn das Flugzeug in Vantaa zur Landung ansetzt, warte ich auf den ersten Stoß der Räder beim Aufsetzen. Falls es eine Bruchlandung wird, bin ich dann wenigstens zu Hause.

Meine ersten Fotos in Finnland habe ich in Nauvo aufgenommen. Für mich sind sie ein Beweis für die Heiligkeit des Nacktseins. Die Kargheit oder das Wesentliche, das alles in der Natur umgibt, umgibt auch uns. In Finnland kann die Natur sich von ihrer schönsten Seite zeigen. Wenn man hier alleine nackt im Wald oder am Strand ist, kommt man dem Gefühl der Schöpfung wahrscheinlich am nächsten. Ich liebe es, meine Zehen in den Waldboden zu graben oder wie ein Affe barfuß und mit nacktem Hintern über die Felsen am Seeufer zu klettern.

– Arno Rafael Minkkinen

 

Seenplatte

Die beeindruckende und gleichzeitig entspannende Naturlandschaft Finnlands kommt am besten in der finnischen Seenplatte zum Ausdruck. Unzählige blaue Seen voller kleiner Inseln und grüne Wälder, die sich bis zum Horizont erstrecken – ein unvergleichliches Ambiente für friedliche Ferien.

Seenplatte