Einführung ins Hüttenleben

Das Sommerhaus ist eine finnische Institution. In der Feriensaison machen die Finnen sich scharenweise auf, um irgendwo auf dem Land in einem gemütlichen Haus am See Ruhe und Entspannung zu finden.

Hütten und Ferienhäuser liegen oft am Wasser oder in den Fjells. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil des finnischen Lebens, ein körperlicher und seelischer Rückzugsort vor der Hektik des Alltags. Inmitten der rauen Schönheit der Natur lassen sich Alltagssorgen und beruflicher Stress schnell vergessen.

„Für mich ist unser Sommerhaus ein fester Bestandteil jeder Ferien. Nur dort kann ich mich völlig entspannen“, so Kata Juurikkala, eine junge Frau aus Südfinnland. Sie verbringt die Ferien im Sommerhaus ihrer Großmutter in der Seenplatte.

„Vor allem ist mir wichtig, meiner Familie und meinen Freunden nahe zu sein. Was ist dort mache, ist zweitrangig.“

 

Pure Stille

In der Hektik des modernen Lebens wissen wir die seltenen Genüsse um so mehr zu schätzen – Raum, Ruhe und Zeit. Den Raum zum Atmen, die Zeit zum Träumen…all diese Schätze gibt es in Finnland im Überfluss, wo es viele Seen und wenige Menschen gibt.

Pure Stille