Jussi und sein Motorschlitten

Sehen Sie sich die geografische Form Finnlands an und Sie wissen, warum es auch als „Jungfrau Finnland“ bezeichnet wird.

An der Spitze ihres Daumens ist der einzige Teil des Landes, in dem die Berggipfel eine Höhe von 1 000 Metern erreichen. Verborgen in dieser Berglandschaft liegt das winzige Dorf Kilpisjärvi, wo etwa einhundert Menschen das ganze Jahr über leben.

Einer von ihnen ist der 25-jährige Motorschlitten-Führer Jussi Rauhala.

Da die Schneesaison in Kilpisjärvi von Oktober bis in den Juni hinein reichen kann, ist es natürlich sehr hilfreich, dass Jussi ein großer Winterfan ist. Wie die meisten Menschen hier oben im Norden liebt er ihn geradezu.

Wenn man sich die außergewöhnlich schöne, karge Schneelandschaft ansieht, ist das eigentlich auch kein Wunder.