Ruf der Wildnis – Tinja und ihre Hunde

Tinja Myllykangas ist eine junge Frau, die das Stadtleben gegen ein Leben in der Wildnis Lapplands eingetauscht hat. Sie leitet nun ein Unternehmen, das Safaris mit dem Hundeschlitten anbietet und fühlt sich der ungezähmten Natur tief verbunden.

Mit ihren 40 Huskys und einigen Pferden lebt Tinja im Norden Finnisch-Lapplands, rund 290 km von der nächstgelegenen Stadt entfernt. Für sie können es der Trubel der Stadt und schicke Statussymbole nicht mit der unvergleichlichen Weite der unberührten Landschaft direkt vor ihrer Haustür aufnehmen.

Tinjas Lieblingsjahreszeiten sind ein wenig ungewöhnlich.

„Ich liebe den Winter. Je kälter es ist, desto mehr Energie verspüre ich. Die Dunkelheit ist überhaupt nicht schlimm – sogar während der Polarnacht, der dunklen Zeit, die wir ‚kaamos‘ nennen, bekommt man noch viel Licht von Mond und Sternen“, meint sie.

 

 

Lappland

In Lappland liegen Lärm und Hektik eines Skigebiets oder einer Stadt nur Minuten entfernt von der Ruhe und Stille der Wildnis.

Lappland