• Somby – eine samische Rockband

  • Moltebeeren sind außerordentlich gesund – sie enthalten zwei- bis viermal so viel Vitamin C wie Orangen. Beerenpflücken wirkt dazu auch noch therapeutisch – man ist draußen im Wald, und dort kommt man innerlich wieder zur Ruhe.

  • Die „nachtlose Nacht“ ist die schönste Zeit des Jahres, denn durch sie erleben wir den seltenen und herrlichen Luxus, unseren zirkadianen Rhythmus selbst festlegen zu können. Vielleicht rudern Sie mitten in der Nacht auf einen See hinaus, wenn Sie Lust haben – die Hitze des Tages wird Sie nicht aufhalten.

  • Der Sommer ist die Zeit, in der Rentiere ihre Kennzeichnung erhalten. Das heißt, dass die Samen sich Ende Juni für zwei ganze Wochen in den Wald aufmachen, um ihre Tiere zusammen zu treiben. Eine lebenswichtige und allseits geliebte Tradition.

  • Die Sámi sind stolz auf ihre Herkunft und Kultur. Das ist auch heute noch an ihrer Kleidung und ihrem Schmuck zu erkennen, manchmal nur an kleinen, aber schönen Details.

  • Somby – eine echt rockige, moderne samische Band.

  • Wir empfehlen

    Vielleicht gefallen Ihnen auch diese sehr lesenswerten Artikel:

    • Festivalfieber

      Festivalfieber

      In Finnland gibt es jeden Sommer eine unglaubliche Anzahl an Musikfestivals. Suchen Sie sich aus, worauf Sie Lust haben, besorgen Sie sich ein Ticket und bereiten Sie sich darauf vor, bis tief in die weiße Nacht zu feiern.

    • Chill-out bei den Samen

      Chill-out bei den Samen

      Das samische Gebiet im Norden Finnisch-Lapplands bietet Ihnen das ganze Jahr über unbegrenzte Outdoor- und Indoor-Aktivitäten und vor allem engen Kontakt mit der einzigartigen Kultur der Samen – dem einzigen indigenen Volk der Europäischen Union.

    • I wish I was
      in Finland

      – treten Sie unserer Facebook-Gruppe bei und erhalten Sie immer die neuesten Infos und Updates.

Somby – eine samische Rockband

Das Volk der Samen in Lappland wird ebenso wie die amerikanischen Ureinwohner stark mit Mythen und Legenden assoziiert, und die Nennung ihres Namens erweckt stereotypische Bilder eines einfachen Eingeborenenvolkes, das in einer primitiven Hütte lebt und stets in der traditonellen samischen Tracht gekleidet ist.

Die lappländische Rockband  Somby will dieses Image zerstören. Ihre Mission: Sie wollen die Welt mit moderner samischer Kultur bekannt machen.

DER MODERNE SAMISCHE BÜRGER

In Finnland leben rund 6 000 Samen und abgesehen von der Rentierzucht ist ihr Alltagsleben ganz ähnlich wie das der Mehrheit der Bevölkerung. Und traditionelle samische Tracht wird nur noch an Feiertagen getragen.

„Sogar in Finnland sind die Menschen überraschend schlecht informiert über die modernen Samen. Sie fragen uns, ob wir zuhause Strom haben, und wie wir ohne Auto zur Schule kommen“, gluckst Unna, die Schlagzeugerin der Sombys.

DIE SPRACHE MACHT DICH ZUM SAMEN

Obwohl sich über die Jahrhunderte viel an der samischen Kultur geändert hat, erfährt die samische Sprache einen nie gekannten Aufschwung – ein Beweis hierfür ist zum Beispiel die Tatsache, dass alle jungen weiblichen Bandmitglieder sich zu Lehrerinnen für Samisch ausbilden lassen.

„Heutzutage hört man öfter Samisch, und auch in den Schulen gibt es ein Comeback“, erklärt Miira, eine Sängerin der Band.

„Die Menschen hier sind wirklich stolz, das erreicht zu haben.“

ÜBER DIE GESCHICHTE HINAUS

Obwohl man bei samischer Musik in der Regel an das Singen von Joiks und andere ethnische Musikstile denkt, haben die Mitglieder von Somby sich absichtlich für modernen Rock entschieden. Sie wollen zeigen, dass samische Kultur außerhalb staubiger ethografischer Studien höchst lebendig und präsent ist.

„Es war toll, zu sehen, wie junge Leute sich für unsere Musik begeistern – weil wir auf Samisch singen. Es hat ihre kulturelle Identität gestärkt“, so Milla, die für die Band Keyboard spielt und Texte schreibt.

ZUHAUSE IN DER NATUR

Die Band und ihre Touren haben die Identität der Bandmitglieder und ihre Liebe zur Heimat gestärkt, und insbesondere lieben sie die lebhafte, nordische Landschaft um Vuotso, einem samischen Dorf mit weniger als 300 Einwohnern.

Unna fasst die Gefühle vieler der dort lebenden Einheimischen zusammen:

„Man fühlt sich an diesen Ort gebunden. Stadtmenschen müssen ziemlich lange fahren, um einen tiefen Wald oder einen kristallklaren See zu erreichen, aber hier ist man von der Natur umgeben und sie wird ein wesentlicher Aspekt des Alltags.“

DAS BESTE AM SOMMER IN LAPPLAND – Somby EMPFIEHLT:

Moltebeeren

Moltebeeren sind außerordentlich gesund – sie enthalten zwei- bis viermal so viel Vitamin C wie Orangen. Beerenpflücken wirkt dazu auch noch therapeutisch – man ist draußen im Wald, und dort kommt man innerlich wieder zur Ruhe.

Mitternachtssonne

Die „nachtlose Nacht“ ist die schönste Zeit des Jahres, denn durch sie erleben wir den seltenen und herrlichen Luxus, unseren zirkadianen Rhythmus selbst festlegen zu können. Vielleicht rudern Sie mitten in der Nacht auf einen See hinaus, wenn Sie Lust haben – die Hitze des Tages wird Sie nicht aufhalten.

Rentiere

Der Sommer ist die Zeit, in der Rentiere ihre Kennzeichnung erhalten. Das heißt, dass die Samen sich Ende Juni für zwei ganze Wochen in den Wald aufmachen, um ihre Tiere zusammen zu treiben. Eine lebenswichtige und allseits geliebte Tradition.

Samische Kultur für Touristen

Das Siida – Sámi-Museum und Naturzentrum in Inari ist der beste Ort, um etwas über die samische Kultur zu erfahren, und natürlich diese einzigartigen Menschen bei einer Rentiersafari kennenzulernen.

 

Lappland
Mehr