UNESCO-Welterbestätten in Finnland

In Finnland gibt es sieben UNESCO-Welterbestätten. Sechs beziehen sich auf das kulturelle Erbe, und eines auf besondere landschaftliche Gegebenheiten.

Die meisten Stätten wurden in den 90er Jahren aufgenommen. Der Kvarken-Archipel und der Struve-Bogen sind die Neuzugänge des Verzeichnisses, zu dem auch die Burg Suomenlinna und die Holzstadt Alt-Rauma gehören. Hier erfahren Sie mehr über die Welterbestätten in Finnland.

 

Kulturelle Vielfalt

Gegensätze sind die Hauptzutat finnischen Kulturlebens. Wie das Abkühlen in einem eisigen See nach dem heißen Saunabad nehmen wir sie zur Gänze an.

Kulturelle Vielfalt