Stadt mit Charme: Rauma

Die Stadt Rauma in der Region Satakunta in West-Finnland wurde 1442 gegründet und ist die drittälteste Stadt des Landes. Rauma ist besonders bekannt für ihren besonderen Dialekt, ihre Klöppelspitze und ihre gut erhaltene Altstadt aus Holz.

Die hölzerne Altstadt Raumas ist UNESCO Weltkulturerbe und zugleich die größte Holzstadt Skandinaviens. Ungefähr 600 Einwohner leben auf 70 Morgen Land, das 600 Gebäude umfasst. Ein Spaziergang durch die Altstadt Raumas gleicht dem Betreten einer Märchenwelt. Die bunten Holzbauten, dekorativen Tore, das Kopfsteinpflaster und die bezaubernden öffentlichen Gebäude lassen eine längst vergessene Vergangenheit wieder aufleben.

 

 

 

Archipel und Küstenregion

Die Küste Finnlands und ihr Archipel umfassen tausende Kilometer an Küstenlinie und zehntausende Inseln. Das Inselleben und die Meereskultur gehören zu den Hauptcharakteristika der Region.

Archipel und Küstenregion