• Reiseziele
  • Erlebnisse
  • Praktische Tipps
  • Happiness Finder
Neun Top-Städte für den Sommer in Finnland
3 minute read
Zwei lachende Frauen am Yachthafen im Åland-Archipel

Credits:: Visit Åland

Diese neun finnischen Städte sollten Sie im Sommer gesehen haben

Nach dem kalten Winter feiern die Finnen leidenschaftlich die Ankunft des Sommers. Und auch viele finnische Städte erwachen von Mai bis August zu völlig neuem Leben. Wie sind also die Sommer in den finnischen Städten? Freuen Sie sich auf Festivals, Sauna, Kajakfahrten, Paddeln, Bootsfahrten, Events und weiße Nächte.

Porvoo – eine bezaubernde Küstenstadt

Porvoo wurde vor fast 800 Jahren gegründet und ist vor allem bekannt für ihre aus Holz gebaute Altstadt, charmante Cafés und die in Ocker gestrichenen Lagerhäuser am Flussufer. Im Sommer hat Porvoo weitaus mehr zu bieten als nur die Möglichkeit, durch die Straßen mit Kopfsteinpflaster zu bummeln und in den kleinen Boutiquen zu stöbern. 

Denn in der Stadt gibt es auch zahlreiche Kunstausstellungen, Musikfestivals, Flohmärkte, Konzerte und Sehenswürdigkeiten entlang der Flussufer. Trotz ihres umfangreichen Kulturangebots ist Porvoo eher ländlich geprägt, umgeben von wunderschönen Naturlandschaften, die Sie von der Küste mit einer kurzen Busfahrt erreichen.  

Gehen Sie zum Beispiel am Strand von Kokonniemi baden – in einem kleinen, tiefen See umgeben von einem weißen Sandstrand und grasbedeckten Hügeln. Gourmets sollten unbedingt das SMAKU besuchen – ein preisgekröntes, zweiwöchiges Food Festival, das jedes Jahr gegen Ende August stattfindet. Für Musikfans gibt es Jazz im Haikko Manor und das Tirmo Blues Festival im Archipel von Porvoo. Die charmanten Restaurants und idyllischen B&Bs, Boutique-Hotels, Landgüter und Ferienhäuser in der Altstadt bieten aber auch an sich schon einzigartige Erlebnisse. 

Die Stadt ist nur 50 Kilometer östlich von Helsinki entfernt und im Sommer mit dem Bus oder Dampfer leicht zu erreichen.

Weitere Infos finden Sie auf visitporvoo.fi 

Flussufer mit Holzhäusern in Porvoo
Das Flusspanorama in Porvoo zählt zu den legendärsten Ausblicken Finnlands. Der Dom von Porvoo (im Hintergrund) stammt aus dem 15. Jahrhundert.
Credits: Niko Laurila

Helsinki – Finnlands Hauptstadt und Sommer-City

In Helsinki gibt es das ganze Jahr viel zu erleben, aber ganz besonders im Sommer. Die Leute treffen sich zum Picknick in Parks wie dem Esplanadi, Kaivopuisto oder Tokoinranta und die Terrassen sind voller fröhlicher Finnen, die den Sommer genießen. 

In den letzten Jahren wurden neue öffentliche Saunen eröffnet die das Angebot der traditionellen ergänzen. Die Auswahl ist groß, aber wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, besuchen Sie den Allas Sea Pool, die Löyly, die Lonnan Sauna, die Kulttuurisauna oder die Kotiharju Sauna. Auch die Veranstaltungen sind zahlreich: Es gibt den Helsinki-Tag, viele Flohmärkte verteilt in der ganzen Stadt, die Mittsommerfeste auf Seurasaari, das Tuska Open Air Metal Festival und das Flow Festival, um nur einige zu nennen. 

Auch Insel-Hopping ist für einen sonnigen Tag in Helsiki perfekt. Vom Marktplatz erreichen Sie mühelos die Insel Suomenlinna mit Seefestung sowie die seit kurzer Zeit für Besucher geöffneten Inseln Lonna und Vallisaari. Die Insel Mustikkamaa, in der Nähe des Stadtteils Kalasatama, zählt zu den beliebtesten Erholungsgebieten in Helsinki.  

Der acht Hektar große Rhododendrenpark in Haaga lockt viele Besucher an, vor allem Mitte Juni, wenn die Rhododendren in voller Blüte stehen. Lauttasaari ist ein weiteres Naturparadies mit wunderschöner Küste und Ausblicken in alle Richtungen. Sie erreichen die Insel vom Stadtzentrum in nur fünf Minuten mit der U-Bahn. 

Weitere Infos finden Sie auf myhelsinki.fi 

Two people kayaking
Credits: : Mikko Huotari
Der Allas Sea Pool befindet sich in der Nähe des Marktplatzes von Helsinki
Der Allas Sea Pool befindet sich in der Nähe des Marktplatzes von Helsinki und des Präsidentenpalastes. Es gibt zwei Becken zur Auswahl: ein Warmwasserbecken und ein (kühles) Meerwasserbecken. Im Sommer gibt es auch ein Kinderbecken.
Credits:: Eetu Ahanen

Savonlinna – Heimat der Opernfestspiele

Dank der Opernfestspiele, die in dem alten Schloss stattfinden, ist Savonlinna eine Art Mekka für Opernfans. Aber diese idyllische kleine Stadt, eingebettet inmitten von Seen, Inseln und Wäldern hat für jeden Geschmack etwas zu bieten: Sommertheater, geführte Touren, Konzerte und Ausstellungen, in perfekter Kombination mit hellen Sommernächten. 

Außerdem liegt Savolinnna in der finnischen Seenplatte und daher ein beliebtes Ziel für alle, die gern paddeln, Kajak oder Paddleboard fahren. Auch Seerundfahrten sind ein fester Bestandteil des Sommers in Savonlinna und Umgebung. Eine Fahrt über den Saimaa-See, ob mit einem nostalgischen Dampfschiff oder einem Motorboot, garantiert entspannte Stunden an sonnigen Sommertagen mit Blick auf die umliegende Landschaft. 

Weitere Infos finden Sie auf visitsavonlinna.fi

Dampfer auf dem Fluss vor einer Burg
Die Burg Olavinlinna ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Seenplatte. Sie wurde im 15. Jahrhundert erbaut, als Finnland unter schwedischer Herrschaft stand.

Naantali – die sonnigste Stadt Finnlands

Naantali hat viele Geschichten zu erzählen und diese entdecken Sie am besten auf einer geführten Tour oder einer Schiffsrundfahrt. In Naantali befindet sich auch Kultaranta, die Sommerresidenz der Regierung und während der Sommermonate werden hier für Besucher Führungen durch den wunderschönen Garten angeboten. 

Auf der bezaubernden Insel Kailo, gegenüber des alten Klosters von Naantali, befindet sich der Freizeitpark Mumin-Welt – ein absolutes Muss für Familien. Die Mumin-Welt bietet einen faszinierenden Mix aus der Natur des Archipels und den fantasievollen Kreationen Tove Jansson, mit Attraktionen und Erlebnissen für einen ganzen Tag. 

Das Siebenschläfer-Fest ist das fröhlichste Event des Jahres und bietet Spaß für die ganze Familie. Im Verlauf der Jahrhunderte hat sich die lokale Tradition, den „Langschläfer des Jahres“ um 7.00 Uhr früh ins Meer zu werfen, zu einer Touristenattraktion und einem Volksfest entwickelt. Das Fest wird am 27. Juli in der gesamten Stadt gefeiert und dauert vom Morgengrauen bis zur Abenddämmerung. 

Weitere Infos finden Sie auf visitnaantali.fi 

Altstadt mit Holzhäusern in Naantali
Credits: Kultaranta resort

Hanko – endlose Strände an der Südspitze Finnlands

Hanko liegt im südlichsten Teil Finnlands und ist ein Sommerparadies für alle, die Sandstrände lieben und gern idyllisch verborgene Winkel entdecken. Mit ihrem Flair eines historischen Badeorts ist diese Stadt auch perfekt für einen Tagesausflug. Für eine so kleine Stadt bietet Hanko eine beachtliche Anzahl Restaurants und Veranstaltungen, wie zum Beispiel die Regatta, das Motorbootrennen Poker Run oder das Reitturnier Seahorse Week. 

Hanko hat 30 Kilometer Sandstrand und 130 Kilometer Küste. Vom Wasserturm im Stadtzentrum gennießen Sie einen Rundumblick auf die Küste und die wunderschönen historischen Holzhäuser. Von Hanko können Sie auch einen Tagesausflug zu dem wunderschönen Leuchtturm Bengtskär unternehmen oder an einer Seehund-Beobachtungssafari teilnehmen. Die Gegend lässt sich hervorragend mit dem Fahrrad erkunden und alle Fans von Aktivurlaub können zum Beispiel eine Fahrradtour zur Stadt Tammisaari unternehmen. 

Weitere Infos finden Sie auf visithanko.fi

Großes weißes Holzhaus, bekannt als das Casino von Hanko
Credits: Mariia Kauppi

Mariehamn – die Sommerstadt mit vielen Restaurants, Hotels und einem großen Kulturangebot

Åland ist eine autonome schwedische Region in Finnland, in der Schwedisch gesprochen wird und die mehr als 6.500 Inseln umfasst. Die Hauptstadt Mariehamn hat ein bezauberndes dörfliches Flair mit starkem Bezug zum Meer und zur Schifffahrt. Außerdem ist sie die einzige Stadt in dem Archipel mit unberührter Natur von rauer Schönheit. Das Stadtzentrum bietet viel auf engem Raum. Geschäfte, Restaurants, Kultur- und Erlebnisangebote sind immer in der Nähe – die meisten davon in der Fußgängerzone Torggatan im Zentrum von Mariehamn. 

Den Hafen und das Hafenviertel von Mariehamn können Sie mühelos zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Bus erkunden. Die Fähren legen in Västerhamn an. Hier liegt auch die Pommern, der berühmte Viermaster, direkt unterhalb des Meeresmuseums von Åland in der Parkanlage Badhusparken. 

Wenn Sie die Inselgruppe Åland mit einem Boot erkunden möchten, können Sie eine Tagesfahrt zur historischen Lotsenstation Kobba Klintar und zu der kleinen Insel Rödhamn unternehmen. 

Weitere Infos finden Sie auf visitaland.com

an idyllic red wooden house in Åland
Credits: : Rebecka Eriksson
People enjoying their time in a Marina in the Åland archipelago
Credits:: Rebecka Eriksson

Sodankylä – Filme und Mitternachtssonne 

Die Gemeinde Sodankylä liegt im Herzen der finnischen Seenplatte, rund 120 Kilometer nördlich des Polarkreises, wo die Sonne im Sommer nie untergeht. Hier findet das Midnight Sun Film Festival statt, das jedes Jahr Mitte Juni zahlreiche Besucher anlockt. Die Atmosphäre bei diesem Festival ist einzigartig – ohne jegliche formelle Einschränkungen wird hier einzig die authentische Liebe zum Film zelebriert. Die Filme werden an den vier Veranstaltungsorten rund um die Uhr gezeigt.

Sodankylä liegt zwischen zwei Nationalparks, dem Urho Kekkonen und dem Pyhä-Luosto, daher ist es auch ein perfektes Ziel zum Wandern. Wanderwege wie Paavon polku, Pappilanniemen rantareitti oder Ilmakkiaapa sind für jedes Fitness-Level geeignet, während andere Strecken, wie Kaarestunturi und Pittiövaara, nur für erfahrene Wanderer empfohlen werden. 

In Sodankylä können Sie inmitten der naturnahen Fjells entspannen, nordische Kunst entdecken sowie die friedliche Stille von Lappland genießen. 

Weitere Infos finden Sie auf visitsodankyla.fi

Personen auf einem Steg unter der Mitternachtssonne
Die Ausblicke auf den Fluss, der Sodankylä umrundet, schaffen die perfekte Kulisse für die Mitternachtssonne.
Credits: Antti Yrjönen

Turku – Events und Kultur 

Im Sommer erwachen die Flussufer in Turku zum Leben, wenn sich die Leute hier treffen, um zu essen, zu trinken und Musik zu hören. An den Ufern liegen historische Segelboote und Sie können Rundfahrten durch den Archipel oder in die Nähe von Naantali unternehmen. Die Ausflugsschiffe fahren täglich vom Hafen in Turku auf der Ostsee an der Grenze zu Schweden. 

Turku bietet eine große Auswahl an Restaurants und Cafés für jedes Budget, wie zum Beispiel das Kakolan Ruusu, das Kaskis, das Mami, das NOOA, das Smör oder das vegetarische Restaurant Kuori. 

An schönen Sommertagen können Sie sich auch einfach etwas Leckeres in der Markthalle kaufen und dann mit dem Fahrrad auf die charmante Insel Ruissalo zum Picknick fahren oder einfach am Fluss Aurajoki nahe des Doms die Sonne genießen. 

Im Juni und Juli gibt es außerdem zahlreiche Veranstaltungen in der Stadt. Ob Sie das Turku Food & Wine Festival, das Ruisrock Festival, den Paavo Nurmi Marathon, das Musikfestival Down by the Laituri oder den Mittelaltermarkt besuchen, hier gibt es immer etwas zu erleben. 

Weitere Infos finden Sie auf kissmyturku.com

Personen auf einem Restaurantschiff auf dem Fluss Aurajoki in Turku
Credits: Seilo & Ristimaki - Iloinen Liftari Oy

Rauma – UNESCO-Weltkulturerbe

Die Stadt Rauma wurde 1442 gegründet, damit ist sie die drittälteste Stadt des Landes. Sie ist bekannt für ihren sympathischen regionalen Dialekt, ihre lange Tradition der Herstellung von Klöppelspitze und die sehr gut erhaltenen historischen Holzbauten in der Altstadt von Rauma – die zum UNESCO-Weltkulturerbe ernennt wurden. 

Auf dem rund 28 Hektar großen Areal befinden sich 600 Gebäude. Wenn Sie durch die Altstadt von Rauma gehen, werden Sie das Gefühl haben, in einer Märchenwelt zu sein. Die bunten Holzhäuser, dekorierten Portale, die Straßen mit Kopfsteinpflaster und die wunderschönen öffentlichen Gebäude wirken, als kämen sie direkt aus der Vergangenheit. 

In Rauma gibt es zahlreiche Design-Läden, Boutiquen, Cafés und Restaurants, die alle bequem zu Fuß erreicht werden können. Während der Woche der Klöppelspitze verschmelzen an neun Tagen traditionelles Handwerk mit moderner Festival-Atmosphäre.  

Weitere Infos finden Sie auf visitrauma.fi 

Altes Auto auf einer Straße mit Kopfsteinpflaster vor einem schönen historischen Gebäude
Credits: Jussi Hellstén

Recommended