• Einfach schönes Hüttenleben

  • Wie oft schlafen Sie ein, nur begleitet vom Klang der Stille, oder erwachen morgens auf Ihrer eigenen kleinen Insel, nur begleitet von Vogelgezwitscher? Die finnische Seenplatte ist ein Hüttenparadies.

  • Oft ist uns gar nicht klar, wie viel Lärm wir in unserem Alltagsleben ausgesetzt sind. Bei dem Gefühl, nichts zu hören, stellt sich uns die Frage, was eigentlich fehlt – denn den Klang der Stille gibt es im modernen Leben nie.

  • Lange Sommernächte verbringt man am besten in einer Hütte und genießt ein gutes Essen mit Familie und Freunden.

  • Vergessen Sie nicht das Gemüse, wenn Sie im Grillfieber sind.

  • Frische Naturprodukte wie Beeren und Pilze gibt es reichlich und für jedermann, gleich draußen vor der Hütte. Gehen Sie suchen und holen Sie sich Ihre Leckereien direkt aus der Natur – Tag und Nacht.

  • Die Finnen haben eine tiefe Sehnsucht nach der Natur. Es ist erst 50 Jahre her, dass ein Großteil der finnischen Bevölkerung auf dem Land lebte und in traditionellen Berufen arbeitete, die eng mit der Natur verknüpft waren. Heutzutage sind Groß- und Kleinstädte die bevölkerungsreichsten Gebiete und die Menschen bleiben mit ihren ländlichen Wurzeln in Verbindung, indem sie in ihrer Freizeit so oft wie möglich in Hütten und Sommerhäuser flüchten.

  • Es gibt nichts, das finnischer wäre als die Sauna – ein Stück Kultur, das von einer Generation zur anderen weitergegeben wird. Den Stress in der Sauna ausschwitzen und zwischendurch regelmäßig in den See springen – das ist die ultimative Methode zur Reinigung von Körper und Geist.

  • Das Gefühl nach der Sauna in der lichterfüllten Sommernacht ist unvergleichlich – reines Glück.

  • …und Gleiches ließe sich über die Glücksgefühle nach einem Tag auf der Skipiste im Frühlingssonnenschein sagen.

  • Es ist eine Tatsache: Alle Finnen wachsen mit dem Hüttenleben auf. Dabei ist es egal, ob die Hütte Familieneigentum, geliehen oder gemietet ist. Das einzige was zählt, ist das Draußensein.

  • Sich selbst in einer lauen Sommernacht denken hören – das ist Entspannung in ihrer reinsten Form. Und die Orte, an denen man sie erleben kann, werden immer weniger. Auf der Veranda eines Sommerhauses sitzen oder vom Steg die Füße im Wasser baumeln lassen ist eine zutiefst spirituelle Erfahrung.

  • Heute gibt es überall im Land luxuriös ausgestattete Sommervillen – eine überaus beliebte Art, die Ferien zu verbringen. Dennoch bevorzugen viele einen etwas traditionelleren Ansatz. Sie mieten kleinere Hütten, die weiter entfernt von den ausgetretenen Pfaden liegen und nur mit dem Notwendigsten ausgestattet sind.

  • Weg mit den Uhren, vergesst alle Listen mit wichtigen Dingen und lasst eure Batterien vom endlosen Sonnenlicht aufladen. Und genießt natürlich gute Gesellschaft!

  • Wir empfehlen

    Vielleicht gefallen Ihnen auch diese sehr lesenswerten Artikel:

Einfach schönes Hüttenleben

Die Hütte ist eine finnische Institution. In der Urlaubszeit ziehen die Finnen in Scharen aufs Land, um in gemütlichen Geheimnverstecken Ruhe und Entspannung zu finden.

Die Hütten und Häuser liegen of am Wasser oder in den Fjells und sind ein wesentlicher Bestandteil des finnischen Lebens, der körperliche und seelische Erholung vom täglichen Einerlei ermöglicht.

Den Alltag zu vergessen, ist unvermeidlich inmitten der größten Ressource des Landes: der rauen Schönheit der finnischen Natur. Heizen Sie im Sommer die Sauna am See oder kuscheln Sie sich im Winter vor dem Feuer in dicke Decken – wohltuende Erholung ist garantiert.

DIE KUNST DES NICHTSTUNS

Beim finnischen Hüttenleben geht es um die Kunst des Nichtstuns – auf einem Steg zu sitzen und die Zehen ins Wasser zu tauchen ist dem täglichen Starren auf den Computerbildschirm himmelweit überlegen.

Gutes Essen, vieles davon gegrillt, ist ein zentraler Bestandteil der Ferien im Sommerhaus. Entspannte Partys mit Freunden und Familie erinnern uns daran, worum es im Leben wirklich geht – das Zusammensein mit den wichtigsten Menschen in unserem Leben zu genießen.

WIRD DAS NICHT LANGWEILIG?

Nun, jedem das Seine – manche mögen Action und andere bevorzugen Ruhe. Kinder scheinen nie genug davon zu bekommen, im Wasser herumzutollen und sich immer neue Spiele auszudenken. Erwachsene verbringen ganze Tage in Hängematten und Liegestühlen und genießen die freie Zeit fern von der Arbeit.

Zu den gemeinsamen Vergnügen bei Hüttenferien gehören Boots- und Kanutouren, Spiele im Garten, Angeln und die unvermeidliche Sauna.

Man bleibt lange auf und genießt die helle Sommernacht – eine wesentliche Erfahrung im finnischen Sommer. Wenn man Lust hat, mal etwas anderes zu sehen – vielleicht sorgt eine Rundfahrt auf dem See auf einem bequemen kleinen Dampfschiff für Abwechslung?

Winter IN DER HÜTTE IST ACTION PUR

Auch im Winter lässt es sich in Hütten prima Urlaub machen, aber die verschneite Landschaft scheint uns Menschen zum Tatendrang zu motivieren. Langlauf- und Abfahrtski, Touren mit dem Motorschlitten, Schneeschuhwanderungen und Schlittenfahrten mit Huskys und Rentieren – um nur einige Aktivitäten zu nennen.

Nach einem Tag in der frostigen Winterluft ist die Sauna ein geradezu himmlisches Erlebnis für Körper und Geist. Gefolgt von einer herzhaften Mahlzeit, zum Beispiel Rentiergulasch, und etwas Entspannung und Kuscheln vor dem Kamin – und schon scheinen Alltagssorgen auf einmal bedeutungslos.

Das einzige, was dieses Gefühl noch übertreffen kann, ist ein kleiner Ausflug nach draußen vor dem Schlafengehen, um die Nordlichter bei ihrem Tanz über den Himmel zu beobachten.

Kategorien:
Ruhe, bitte

Im Trubel des modernen Lebens schätzen wir Seltenes am meisten – Raum, Ruhe und Zeit. Raum zum Atmen, Zeit zum Träumen… Diese Schätze finden Sie in Finnland, wo es viele Seen und wenige Menschen gibt.

Mehr
Mehr aus dem Verzeichnis