• Fiskars und Billnäs

    Desico verkauft Kerzen in einer ehemaligen Scheune

    Desico ist ein Muss für Kerzensammler, mit Tausenden bunten, duftenden Varianten auf Vorrat. Beim Einkaufen kann man sich auch darüber informieren, wie man Kerzen herstellt.

  • Kunstausstellungen und Workshops

    Die alte geräumige Getreidekammer, die 1902 im Neo-Renaissance Stil erbaut wurde, verfügt über drei Stockwerke, auf denen zwischen Mai und September Sommeraustellungen abgehalten werden.

  • Schlaraffenland für den Bauherren

    Die Rakennusapteekki (“Bauapotheke“) in Billnäs ist eine Goldmine für alldiejenigen, die von traditioneller Architektur schwärmen. Der Laden ist bekannt für seine antiken dekorativen Elemente, u.A. Türknäufe, Formteile und alles, was man benötigt, um eine Küche im Landhausstil einzurichten.

  • Ein Fluss zieht sich durch Fiskars

    Beide Eisenhütten in Fiskars und Billnäs wurden neben dem Fluss Fiskarsinjoki erbaut, der vom Degersjö See gespeist wird.

  • Übernachtung in einer ehemaligen Fabrik

    Für die Eisenhütte in Billnäs sind Veränderungen in Planung. Die Entwickler hoffen die Gegend in eine blühende Kulturlandschaft zu verwandeln. Der Schwerpunkt der Stadt wird dabei auf Events, Restaurants und Hotelangeboten liegen. Das Projekt wird voraussichtlich 2020 abgeschlossen.

  • Ganzjähriger Tourismus

    Die Atmosphäre in Fiskars ändert sich mit der Jahreszeit, was das Städtchen zu einem populären Reiseort während des ganzen Jahres macht. Die ehemalige Kaserne in der Fiskarsintie (Antskogintie) wurde zu einem Wohnviertel umgebaut.

  • Historischer Charme und moderner Komfort

    Die Mehrzahl der Gebäude, die einst zur Eisenhütte von Fiskars gehörten, wurden in schöne Appartements und Studios umgebaut. Dabei wurde der Struktur und Einrichtung große Aufmerksamkeit gewidmet.

  • Bücher und Geschenke

    Das Café Antique befindet sich im Zentrum von Fiskars, unter dem Uhrturm. In ihm befindet sich eine Buchhandlung und es werden dort alte Möbel und Küchenutensilien verkauft.

  • Eine blühende Künstlergemeinschaft

    Die Handwerker, Designer und Künstler in Fiskars haben 1996 eine Kooperative gebildet. Heute zählt die Organisation mehr als 120 Mitglieder. Der so genannte „Schwarze Saal“ der früheren Kupferschmiede wurde zu einem sommerlichen Ausstellungsort umgemodelt.

  • Romantische Unterkunft

    Fiskars Wärdshus oder Wirtshaus wurde 1836 erbaut und bietet heute 15 Doppelzimmer und ein gehobenes Restaurant an.

  • Wir empfehlen

    Vielleicht gefallen Ihnen auch diese sehr lesenswerten Artikel:

    • Helsinki – die Weihnachtsstadt

      Helsinki – die Weihnachtsstadt

      Die Weihnachtsbeleuchtung, der St. Thomas Weihnachtsmarkt und warme Getränke verbreiten eine wohltuende Wärme in der perfekten Weihnachtsstadt Helsinki, der finnischen Hauptstadt.

    • I wish I was
      in Finland

      – treten Sie unserer Facebook-Gruppe bei und erhalten Sie immer die neuesten Infos und Updates.

Fiskars und Billnäs

Im 17. Jahrhundert in der Nähe der Küstenstadt Raasepori erbaut, bieten die beiden ehemaligen Eisenhüttendörfer heute den Sommerbesuchern eine reizende Auswahl an malerischem Umfeld, Kunst, Design, Antike Waren und idyllische Unterkunft.

Nur eine Stunde Autofahrt von Helsinki entfernt, hat das ehemalige Eisenhüttendorf Fiskars seine einstige Lebendigkeit zurückerlangt. Künstler- Handwerker- und Designgemeinden leben und arbeiten hier. Den Besuchern bietet die Ortschaft charmante Museen, Cafés, Fremdenzimmer und sogar ein Hotel aus dem 19. Jahrhundert.

In der Eisenhütte findet jährlich im Sommer eine Kunstausstellung statt, die schnell zu einem der meist erwarteten Ereignisse des Landes und zu einer Tradition für viele Kunstliebhaber geworden ist. Die Ausstellung zieht jedes Jahr bis zu 100 Künstler an.

Die Eisenhütte in Billnäs, nur eine 10minütige Fahrt von Fiskars enfernt, ist ebenso einen Aufenthalt wert. Der jährliche Antikmarkt im Sommer ist in Finnland gut bekannt und wimmelt von Experten, die nützliche Shoppingtips erteilen.

 

Küstengebiete & Archipel

Die Küste Finnlands und ihr Archipel umfassen tausende Kilometer an Küstenlinie und zehntausende Inseln. Das Inselleben und die Meereskultur gehören zu den Hauptcharakteristika der Region.