Fiskars und Billnäs

Im 17. Jahrhundert in der Nähe der Küstenstadt Raasepori errichtet, bieten die beiden ehemaligen Eisenhüttendörfer ihren Sommerbesuchern jetzt eine wunderschöne Umgebung, Kunst, Design, Antiquitäten und idyllische Unterkünfte.

Nur eine Autostunde von Helsinki entfernt liegt die ehemalige Eisenhüttenstadt Fiskars, die in den vergangenen Jahren langsam wieder zum Leben erwacht ist. Handwerker, Künstler und Designer leben und arbeiten nun hier. Auch für Besucher hat die Gegend einiges zu bieten – es gibt Cafés, Museen, Pensionen und sogar ein Hotel aus dem 19. Jahrhundert. In der Eisenhütte findet jeden Sommer eine Kunstausstellung statt, da sich schnell zu einer der sehnlichst erwarteten und zugleich wichtigsten Kunstereignisse des Landes und einer Tradition für viele Kunstliebhaber entwickelt hat, denn sie zieht alljährlich fast 100 Künstler an. Die Eisenhütte von Billnäs liegt nur 10 Autominuten von Fiskars entfernt und ist ebenfalls einen Besuch wert. Der Antiquitätenmarkt, der dort jeden Sommer stattfindet, ist in ganz Finnland bekannt und ist ein Ziel für zahlreiche Experten an, die immer für einen guten Einkaufstipp zu haben sind.

Archipel und Küstenregion

Die Küste Finnlands und ihr Archipel umfassen tausende Kilometer an Küstenlinie und zehntausende Inseln. Das Inselleben und die Meereskultur gehören zu den Hauptcharakteristika der Region.

Archipel und Küstenregion