Fünf Tage Wandern in Lappland

Lappland ist Europas letzte Wildnis. Seine karge, schöne Natur übt einen unwiderstehlichen Reiz aus und der Wechsel der Jahreszeiten ist nördlich des Polarkreises deutlicher als anderswo.

Die Finnen betrachten eine Reise nach Lappland als den einzig wahren Weg, das Wesen ihres Landes kennen zu lernen. Diesem Rat folgen unzählige Besucher. Viele Menschen kehren immer wieder in den Norden zurück, weil er ihr Herz gewonnen, und genau das ist auch mir passiert.

Unsere nur aus Männern bestehende Gruppe erlebte einen unvergesslichen 5-tägigen Wanderurlaub im Urho-Kekkonen-Nationalpark. Dieser gilt als besonders schöner, abwechslungsreicher Ort für Trekkingtouren in Lappland. Als Finnlands zweitgrößter Nationalpark hat er eine Fläche von 2.550 Quadratkilometern und beherbergt eine große Vielfalt an natürlichen Biotopen und Landschaftsformen, von mächtigen Fjells und riesigen Sümpfen bis hin zu Waldgebieten. Es gibt ein zahlreiche markierte Pfade, die es dem unerfahrenen Wanderer leicht machen, den riesigen Park zu erforschen. Für anspruchsvollere Wanderer sind die Wildnisgebiete geradezu ideal.

 

 

 

Lappland

In Lappland liegen Lärm und Hektik eines Skigebiets oder einer Stadt nur Minuten entfernt von der Ruhe und Stille der Wildnis.

Lappland