• Die alte Polytechnische Hochschule in der Lönnrotinkatu (Helsinki)

    Das Gebäude der ehemaligen Polytechnischen Hochschule, gegenwärtig das Hotel Glo Art, bietet einen Reichtum an Symbolen, die sowohl lustig als auch heldenhaft sind.

  • Das Pohjola-Gebäude in der Aleksanterinkatu (Helsinki)

    Die städtische Legende besagt, dass ein Kuss auf die vollen Lippen des Kullervo am bemerkenswerten Pohjola-Gebäude einen guten Schutz vor Unfällen bedeutet.

  • Das Finnische Nationalmuseum (Helsinki)

    Schauen Sie hoch zu den wunderschönen Kalevala-Fresken im Foyer des Nationalmuseums, um einen Eindruck davon zu bekommen, was J. R. Tolkien dazu inspirierte, seine Ring-Serie zu verfassen.

  • Ein Treppenhaus in der Unioninkatu (Helsinki)

    Trinken Sie ein Glas finnischen Apfelwein oder essen Sie einen leckeren Salat im Café Jugend neben dem Touristeninformationsbüro und sehen Sie sich auf der anderen Seite das wildeste Treppenhaus Helsinkis an – das ist sowieso geöffnet.

  • Villa Johanna in der Laivurinkatu (Helsinki)

    Um eine Stadtrundfahrt zu machen, nehmen Sie am besten die Tram 3B, aber steigen Sie unbedingt am überaus ungewöhnlichen Eira Hospital und der Villa Johanna aus (und wieder ein) – dabei handelt es sich um eines der kultigsten Gebäude im ganzen Norden, in einem Viertel voll dieses Stils.

  • Ein Treppenhaus in der Luotsikatu (Helsinki)

    Schlendern Sie durch den Stadtteil Katajanokka, wo Sie seltsame Kreaturen und märchenhafte Eingänge bewundern sowie einen gelegentlichen Blick in kunstvoll gestaltete alte Treppenhäuser erhaschen können.

  • Hauptbahnhof Helsinki

    Der Bahnhof wurde 1909 von Eliel Saarinen gestaltet und ist einer der frühesten und reinsten Beispiele für den Stil, der später als Art Déco weltbekannt werden würde.

  • Kallio-Kirche (Helsinki)

    Die Kallio-Kirche bezaubert überall mit wunderschönen Details. Ihre sieben Glocken läuten zur Mittagszeit sowie abends um sechs in einer von Sibelius komponierten Melodie.

  • Hvitträsk-Museum (Kirkkonummi, nahe Helsinki)

    Hvitträsk, wo der Architekt Eero Saarinen in einem romantisch- kreativen Umfeld aufwuchs, ist ein Juwel der Nationalromantik.

  • Visavuori-Museum (Valkeakoski, near Tampere)

    Visavuori ist das ehemalige Zuhause und Atelier des großen Bildhauers Emil Wickström.

  • Tuomiokirkko, der Dom von Tampere (Tampere)

    Der Dom von Tampere ist ein grandioses Meisterwerk des nationalromantischen Mystik.

  • Mikaelinkirkko, Mikaelin-Kirche (Turku)

    Die Mikaelin-Kirche (Michaelskirche) wurde von Lars Sonck entworfen, als er erst 23 Jahre alt war und die jugendliche Freude dieses Bauwerks ist die Reise in jedem Fall wert.

  • Wir empfehlen

    Vielleicht gefallen Ihnen auch diese sehr lesenswerten Artikel:

Geschichtenbuch Helsinki – und mehr

Spricht man über die Architektur Helsinkis oder Finnlands, denken die meisten Menschen an die klaren, einfachen Linien von Alvar Aaltos moderne Entwürfen. Aber auch der Reichtum an Gebäuden und Wahrzeichen des Art Nouveau, des Jugendstils, der Arts and Crafts-Bewegung und sogar des Art Déco, die im ganzen Land zu finden sind, ist ebenso bemerkenswert.

Cody Oreck, die Gattin des amerikanischen Botschafters in Finnland, bemerkte dies kurz nachdem sie nach Helsinki gezogen war. „Die Finnen sehen es nicht immer, aber allen, die dieses Land besuchen, erscheint es als unkonventionell und quirlig – eine unglaublich anziehende und total finnische Interpretation des Jugendstil und des Art Nouveau, die man sonst einfach nirgendwo findet”, sagt sie. Inspiriert von ihren Eindrücken, stellte Cody Oreck gemeinsam mit dem jungen rumänischen Fotografen Octavian Bâlea einen großen Fotoband zusammen. Ihr Werk hat trägt den Titel Storybook Helsinki and Beyond – „etwas, das wir als Außenseiter finden wollten, aber nicht konnten.“ Die Fotos des Buches – sämtlich auf echten Filmen gebannt – enthüllen eine dunkel-farbenfrohe und exzentrische Seite der finnischen Hauptstadt „und darüber hinaus“, die nahezu unbekannt, aber eine Entdeckung durchaus wert ist.  „Die Geschichte“ ist diejenige, die diese öffentliche Kunst und Architektur der Welt und sogar den Finnen selbst erzählte. Die Geschichte dessen, was es bedeutete, finnisch anstatt schwedisch oder russisch zu sein in jenem Kapitel der Geschichte, die zur im Jahr 1917 erklärten Unabhängigkeit Finnlands führte – das beschäftigt Besucher bis heute.

Helsinki

Helsinki ist eine moderne europäische Großstadt mit über 450 Jahren Geschichte und Tradition, die nahtlos mit zeitgenössischen Designstilen und Trends verschmelzen. Wegen seiner Gemütlichkeit und kompakten Größe ist die Entdeckung der finnischen Hauptstadt absolut stressfrei.

Mehr
Services in the area
Mehr aus dem Verzeichnis