Helsinki – die Weihnachtsstadt

Der erste nennenswerte Schnee fällt meist pünktlich zu Weihnachten in der finnischen Hauptstadt, hüllt die Stadt in einen weißen Mantel und schafft eine angemessen festliche Atmosphäre. Die Weihnachtsbeleuchtung in der Aleksanterinkatu und der fröhliche Andrang auf dem St. Thomas Weihnachtsmarkt verbreiten eine heitere Stimmung.

Die Sonne mag zwar zögernd aufgehen, wenn der Winter um sich greift, aber das Aroma von Glühwein oder glögi und die weihnachtlich dekorierten Schaufenster wärmen einem die Seele, während Weihnachten näher rückt.

Das Weihnachtsfest selbst wird entspannt im Familienkreis gefeiert, aber die Stadt macht mit dem „kleinen Weihnachten“ genannt pikkujoulu, das in Bars und Restaurants gefeiert wird, das Beste aus der vorweihnachtlichen Zeit. Die Temperaturen purzeln vielleicht unter zehn Grad Minus, aber die Stimmung ist ausgelassen und fröhlich. Selbst wenn es klirrend kalt wird, haben Geschäfte und Restaurants ein einladendes Leuchten, denn finnische Gebäude sind selbst gegen den härtesten Frost gut gerüstet. Wenn man dazu noch Weihnachtslieder aus den Kirchen vernimmt, kann man kaum glauben, dass Helsinki nicht eigens für das Weihnachtsfest gegründet wurde.

 

 

Helsinki

Helsinki ist eine moderne europäische Kulturstadt im Handtaschenformat, die besonders für ihr Design und Hochtechnologie bekannt ist. Ihre Attraktivität und Einzigartigkeit verdankt sie der Lage am Meer, die sommers wie winters eine Unzahl an aufregenden Möglichkeiten bietet..

Helsinki