• Kallios reizender Pulsschlag

    Vintage-Läden in Kallio

    Linda Pakalen zeigt im Vintage-Laden Ansa (“Falle”) ein paar Beispiele aus der Kollektion im Laden. Ansa führt Frauenkleider aus den 1920er bis zu den 1980er Jahren und hat auch seine eigene Linie von Schmuck. Gelegen auf dem Fleminginkatu ist Ansa eine von zahlreichen Secondhand-Geschäften in Kallio.

  • Das Bärenpark-Café lädt zum Genuss ein

    Das Sommercafé Bärenpark (Karhupuisto), umgeben mit Jugend-Stil-Architektur, ist eine der Haupttreffpunkte in Kallio. Im Sommer ist sie eine beliebte Anlaufstelle, um die warmen Nachmittage im Freien zu verbringen. Nur ein Steinwurf entfernt sind die Kallio-Kirche und die Bibliothek, beide über hundert Jahre alt.

  • Feuriger Aktivismus in der Nachbarschaft

    ”Gemeinschaftsgefühl ist der Anker in diesem kleinen, heruntergekommenen Viertel”, sagt Laura Oikari. Sie ist Mitglied der Kallio-Bewegung (Kallio-liike) – ein Verband, das sich an der Kommunalpolitik beteiligt sowie Straßenfeste und Flohmärkte organisiert. Im Hintergrund sieht man den Eingang der Arla Sauna, ein Muss für jeden Besucher.

  • Einheimisch und aus biologischem Anbau

    Oma Maa (frei übersetzt “Eigener Boden”), liegt auf der Kaarlenkatu und wurde 2011 eröffnet. Er ist eine willkommene Ergänzung zu der Auswahl von Bio-Läden in Ost-Helsinki. Produkte werden direkt von heimischen Bauern bezogen. Daniel Fernández Sáez, siehe Bild, ist zuständig für den Vertrieb und das Marketing.

  • Neu und Historisch

    “Kallio wird immer lebendiger”, sagt Anna Pakarinen, die ein Unternehmernetzwerk betreibt. “Hier setzt man auf Authentizität und Langfristigkeit.” Auf dem Bild sieht man eines der einfallsreichen Restaurants, die nur zum Zwecke des Restaurant-Festivals aufgestellt wurden. Die eintägige Graswurzelveranstaltung wurde 2011 sogar dreimal abgehalten.

  • Wir empfehlen

    Vielleicht gefallen Ihnen auch diese sehr lesenswerten Artikel:

    • Sommerliches Porvoo

      Sommerliches Porvoo

      Porvoo ist die zweitälteste Stadt Finnlands und ihre lange Geschichte wird bei einem Spaziergang durch die reizvollen Altstadt nur zu offenkundig.

    • Wunderbares Turku

      Wunderbares Turku

      Im Sommer ist die Stadt mit Veranstaltungen und Festivals reich gesegnet: Tango, Mittelalter, Musik, Theater, Kunst, Design und vieles mehr.

    • I wish I was
      in Finland

      – treten Sie unserer Facebook-Gruppe bei und erhalten Sie immer die neuesten Infos und Updates.

Kallios reizender Pulsschlag

Das östliche Ende des Herzens von Helsinki, vor allem das dicht besiedelte Viertel Kallio, ist in den letzten Jahren im wahrsten Sinne des Wortes zum Leben erweckt. Kallio war früher ein Arbeiterviertel, heute hat es einen lockeren, eigenwilligen und temperamentvollen Charakter mit einer bemerkenswerten Vielfalt an Boutiquen, Cafés, Restaurants, Bars und vieles mehr.

Kallio hat wie 20 Jahre zuvor in der gehobenen Nachbarschaft Punavuori ein Facelifting erlebt. Sie zieht nun junge, vielfältige und unternehmerische Menschen an. Und obwohl das Viertel noch Spuren von seinem alten Charakter trägt, hat es inzwischen mit der Öffnung trendiger Cafés, Brunch-Plätzen und Boutiquen einen ganz besonderen Stellenwert gewonnen.

Kallio ist als Studentenviertel und als Viertel für junge Paare bekannt, und am Wochenende zieht seine richtig hippe Bar-Szene Trendbewusste aus der ganzen Stadt an. Das kulturell freizügige und liberale Kallio kann Fans von Berlin-Kreuzberg, Neukölln oder Friedrichshain, oder denjenigen, die sich in der Londoner Hackney zu Hause fühlen, empfohlen werden.

Kallio kann man leicht von der Innenstadt mit den Straßenbahnlinien 3B und 3T erreichen. Die beiden Linien werden oft auch zum Sightseeing in Helsinki empfohlen.

Märkte und Boutiquen

Die Erkundung von Kallio kann man auf dem Marktplatz von Hakaniemi beginnen. Die  Besonderheit des Marktplatzes ist ihre Jahrhunderte alte Markthalle, die alles von Gemüse, Fisch und frisch gebackenem Brot bis hin zu Schmuck und Vintage-Stempel verkauft. Gehen Sie an der Jugendstil Kirche von Kallio vorbei in Richtung Karhupuisto (Bären-Park), der durch seine Bären-Statue gekennzeichnet ist. Laufen und erkunden Sie dann weiter die Straßen Fleminginkatu, Helsinginkatu, Vaasankatu und die kleine Nachbarschaft Torkkelinmäki.

Wie der weitere touristisch attraktive Marktplatz im Stadtzentrum von Helsinki bietet auch der Hakaniemi-Markt draußen die Möglichkeit, eine Kaffeepause in einem Café-Zelt einzulegen. Die Markthalle ist mittlerweile eine beliebte Stätte zum  Mittagessen: Soppakeittiö (“Suppenküche”) serviert z.B. eine köstliche Bouillabaisse. Im unteren Geschoss können Sie beim Lentävä lehmä (“Die Fliegende Kuh”) Käse probieren. Zusätzlich bietet die Markthalle Shopping-Möglichkeiten für Design-Accessoires.

In der Straße Fleminginkatu gibt es mehrere Läden, wie z.B. die Boutique Design-Kollektiv Femin, den Vintage-Laden Ansa (“Falle”) oder das Bäckerei-Café Galleria Keidas (“Oasengallerie”). Eine charmante und traditionelle Bäckerei namens K.E. Avikainen befindet sich in der idyllischen Nachbarschaft Torkkelinmäki. Freunde von Bio-Lebensmitteln besuchen nicht nur den Hakaniemi Markt, sondern auch die Oma Maa (frei übersetzt “Eigener Boden”) sowie Ekolo. Kallio ist auch die Heimat von mehreren Secondhand-Läden. Unter diesen sticht insbesondere die Kauppahuone Keko (“Haufenladen”) hervor, der sich durch seine vielfältige Auswahl, vor allem seine schwarz-weiß Sammlung und Plattensammlung auszeichnet.

Entspannte Bars und gemütliche Cafés

Zu Kallios einladenden und unverwechselbaren Cafés gehören Villipuutarha (“Der Wilde Garten”), Taikalamppu (“Die Zauberhafte Lampe”), Sävy (“Schatten”) und Karhupuisto (“Der Bärenpark“) zur Sommerzeit. Empfohlene Bars sind Musta Kissa (“Die Schwarze Katze”), Molotow und Rytmi (“Rhythmus”), während Siltanen und Kuudes Linja die beliebtesten Clubs der Gegend sind. Das beliebte Pub Sirdie bietet einen Eindruck davon, wie Kallio noch vor wenigen Jahrzehnten war. Die dunkle, winzige und schmucklose Bar erinnert an Aki Kaurismäki Filme.

Kallio ist auch die Heimat von einer Auswahl an verschiedenen Gerichten. Lemon Grass bietet thailändische Speisen an, während  Pelmenit ukrainische Köstlichkeiten,  Silvoplee vegetarische Küche,  Soul Kitchen amerikanische Zubereitungen und  Cella hausgemachtes finnisches Essen anbieten.

Die öffentlichen Saunen Arla und Kotiharju sind ideal für entspannende Momente nach dem Essen. Im Sommer bieten Restaurant-Boote auf beiden Seiten des Pitkäsilta (“Lange Brücke”) in Hakaniemi die Chance für eine Abkühlung im Wasser.

Kategorien:
,
Helsinki

Helsinki ist eine moderne europäische Stadt mit mehr als 450 Jahren Geschichte und Traditionen, die eine natürliche Symbiose mit zeitgenössischem Design und Trends eingehen. Die finnische Hauptstadt ist kompakt und gemütlich und ihre Erkundung ist eine stressfreie Angelegenheit.

Services in the area
Mehr aus dem Verzeichnis