• Mythos und Magie Lapplands

    Feuer des Fuchses

    Unzählige Legenden erzählen den Mythos der Nordlichter. Die Sámi-Legende besagt, dass sie leuchten, wenn der Fuchs über den Berg läuft und der Schnee, den er

    dabei mit seinem Schwanz wirbelt, Funken in den Himmel wirft.

  • Unvergessliche Farbtöne

    Die prachtvollen Farben der Herbstblätter, auf Finnisch „Ruska“, kleiden Lappland in eine bunte Pracht und beschwören Gefühle von harmonischer Melancholie herauf. Es ist ein Höhepunkt im Jahreslauf, bei dem dem die Natur ihre endgültige Kraft und Schönheit zur Schau stellt, bevor sie sich wieder in den Mantel des Winters hüllt.

  • Magische Heilkraft

    Die „Kota“, eine lappländische Version des Tipi, ist eine vorübergehende Unterkunft, die von den Medizinmännern der Samen für Rituale genutzt wurde. Durch die Öffnung in der Zeltspitze nahmen sie Kontakt mit der Geisterwelt auf.

  • Der heilige Berg

    Der Saana-Berg mit Blick auf das Dorf Kilpisjärvi ist für die Sámis heilig. Auf seinem Gipfel wurden Opferfeuer für den obersten Gott Ukkonen entzündet. Saana spielt in vielen lappländischen Märchen eine zentrale Rolle.

  • Hoffnungsschimmer

    Die Rückkehr des Sonnenlichts im Frühjahr erweckt Bäume, Pflanzen, Tiere und Menschen aus ihrem winterlichen Schlummer und erfüllt die Seele und die verschneite Landschaft mit neuer Lebensfreude.

  • Hier stehe ich

    Tote Bäume, auf Finnisch „Kelo“, sind charakteristisch für Lapplands Natur und erinnern an die Vergänglichkeit und die harten Bedingungen, die die Natur der Landschaft und seinen Bewohner zumutet.

  • Ein Licht im Dunkel

    Im Winter hüllt „Kaamos“ oder die Polarnacht Lappland in einen Schleier der Dunkelheit, in der eine geheimnisvolle, aber friedliche Stille herrscht. Die Nordlichter erhellen den Himmel mit ihrem Tanz und bringen Botschaften aus einer Welt, die jenseits der unsrigen liegt.

  • Freiheit der Natur

    Das Rentier ist ein Symbol Lapplands. In Lappland leben mehr Rentiere als Menschen, und im Sommer leben die Tiere in der Wildnis der berge und Weiden.

  • Goldene Sonne

    Im Sommer sonnt sich die arktische Taiga für zwei Monate in den Strahlen der Mitternachtssonne. Pflanzen und Beeren wachsen und die Sonne lacht vom tiefblauen Himmel über der rauen Wildnis. Der Winter ist weit, weit entfernt.

  • Roter Himmel

    Während des Kaamos, der Polarnacht mitten im Winter, sorgt der rote Schimmer am Horizont für eine düstere, aber beruhigende Atmosphäre und beschwört die Hoffnung auf einen neuen Morgen herauf: Wenn die Sonne im Frühling wieder zu scheinen beginnt.

  • Innerer Aufbruch

    Menschen fühlen sich klein in der Weite Lapplands. Die große Wildnis auf eigene Faust zu durchstreifen, ist ideal für alle, die sich selbst und ihren Platz im Leben finden wollen. Die Natur wirkt heilend auf das erschöpfte und aufgewühlte Gemüt.

  • Wir empfehlen

    Vielleicht gefallen Ihnen auch diese sehr lesenswerten Artikel:

    • Träumen unter den Nordlichtern

      Träumen unter den Nordlichtern

      In Finnland kann man sich an einer Vielzahl von eigens dafür gebauten Orten vom wunderbaren Lichtspektakel der Nordlichter bezaubern lassen – von Glasiglus bis hin zu Luxus-Suiten.

    • I wish I was
      in Finland

      – treten Sie unserer Facebook-Gruppe bei und erhalten Sie immer die neuesten Infos und Updates.

Lappland – Mythos und Magie

Im finnischen Volksglauben werden mit Lappland, der nördlichsten Provinz Finnlands, mystische Geheimnisse in Verbindung gebracht. Viele Mythen stammen aus den Glauben der alten Naturvölker, namentlich der Samen. Die Samen sind ein arktischer Stamm und das einzige indigene Volk Europas.

In der Mythologie der Samen hat alles eine Seele. So haben jedes Lebewesen und Nicht-Lebewesen eine Geschichte für sich. Felsen und Bäume, Füchse und Rentiere, die Nordlichter am Himmel und das Messer in der Hand des Rentierzüchters – sie alle tragen eine Erkenntnis und Weisheit in sich. Die Seele ist überall gegenwärtig.

Land der Schamanen

Bei den Samen wurde das Schicksal in den alten Zeiten durch Medizinmänner mit seherischen Kräften vorausgesagt. Geistige und körperliche Heilprozesse wurden durch Schamanismus und spirituellen Kontakt mit der Geisterwelt in Gang gesetzt. In Lappland sind die alten Legenden bis heute durch mündliche Überlieferung erhalten geblieben. Uralte Mythen wurden durch jene allgegenwärtige Einheit inspiriert, die schon vor der Menschheit und auch nach ihr existieren wird: die Natur. Das Leben in Lappland folgt dem Zyklus der Natur, und die extremen Gegensätze zwischen den vier Jahreszeiten prägen das Tempo.

Einheit von Mensch und Natur

Die Möglichkeit, sich bei einsamen Wanderungen durch die Wildnis nur den eigenen Gedanken überlassen zu können – das zieht viele Menschen nach Lappland. Die Einheit mit der Natur gehört zu den mächtigsten Gefühlen, die ein Mensch erleben kann. Ebenso wie alle anderen spirituellen Erfahrungen, muss man auch Lappland sehen und spüren – und sobald Sie es erleben, werden Sie nie mehr derselbe Mensch sein. Spirituelle und reale Erfahrungen lassen sich häufig nicht so einfach beschreiben, denn das überwältigende Gefühl, auf dem Gipfel eines Bergs zu stehen und die Landschaft zu betrachten, die sich in ihrer wilden Schönheit vor einem ausbreitet – dafür gibt es keine Worte.

Kategorien:
Lappland

Finnland zeichnet sich vor allem durch seine Gegensätze aus. Das bunte Treiben der Städte und Skigebiete ist nur Minuten entfernt von Ruhe und Frieden der Wildnis.

Mehr