Mit dem Rad unterwegs am Saimaa

In Südkarelien gibt es zahlreiche Fahrradrouten, die sich sanft durch das Saimaa-Gebiet schlängeln, dem größten Seensystem des Landes. Zehntausende Kilometer von Küstenlinie können mit dem Fahrrad erkundet werden, und alljährlich kommen neue Strecken hinzu. Schließlich gibt es in nächster Nähe immer Wasser und unzählige malerische Orte, die zu einer Pause einladen.

Der Abschnitt zwischen dem Zentrum Lapeenrantas und der Gemeinde Taipalsaari ist eine der populärsten und am häufigsten empfohlenen Radrouten in diesem Gebiet – und gilt sogar als einer der schönsten Fahrradwege des Landes. Die Route ist nicht besonders lang, gerade mal 30 Kilometer hin und zurück, aber man kann Abstecher in die wunderbare  Landschaft machen, wenn einem der Sinn nach ein wenig Abenteuer steht.

Es ist zwar schwer, sich am Beginn der Tour vom betörenden Duft der Zuckerwarenfabrik loszureißen richtig in die Pedalen zu treten, aber die Strecke am Ufer entlang und zum historischen Kasernengebiet lohnt sich zweifellos. Das Sunisenselkä-Ufer gehört zum alten Teil der Stadt. Die Uferroute geht dann über in den Fahrradweg bis nach Taipalsaari.

 

Seenplatte

Die beeindruckende und gleichzeitig entspannende Naturlandschaft Finnlands kommt am besten in der finnischen Seenplatte zum Ausdruck. Unzählige blaue Seen voller kleiner Inseln und grüne Wälder, die sich bis zum Horizont erstrecken – ein unvergleichliches Ambiente für friedliche Ferien.

Seenplatte