Pori - die Riviera des Nordens

In Pori gibt es für Besucher viel zu sehen, zu erleben und genießen. Die im Jahr 1558 gegründete Stadt am Meer liegt am Kokemäenjoki-Fluss und zeichnet sich drch eine abwechslungsreiche Geschichte aus. Früher kamen die Einflüsse der europäischen Kultur und auch Luxuswaren wie Gewürze, edle Weine und Stoffe über Pori nach Westfinnland.

Im Verlauf seiner Geschichte brannte Pori neun Mal nieder. Die letzte Feuersbrunst zerstörte drei Viertel der Gebäude der Stadt. Die breiten Boulevards, die die Stadt unterteilen, stammen aus jener Zeit. Sie wurden angelegt, um zu verhindern, dass das Feuer sich von einem Viertel zum nächsten ausbreitete. Heute ist Pori eine lebendige Stadt mit einer entspannten Atmosphäre, die sich perfekt für sportliche Freizeitaktivitäten und Familienurlaube sowie ein entspannendes Verwöhnprogramm eignet – entweder allein oder in Gesellschaft. Erlebnisse in der friedvollen Natur und in Wassernähe lassen sich unkompliziert mit Kulturveranstaltungen im lebhaften Stadtzentrum vereinen.

Die nachfolgenden Bilder und Beschreibungen verschaffen Ihnen einen ersten Eindruck – lassen Sie sich bezaubern!

 

Archipel und Küstenregion

Die Küste Finnlands und ihr Archipel umfassen tausende Kilometer an Küstenlinie und zehntausende Inseln. Das Inselleben und die Meereskultur gehören zu den Hauptcharakteristika der Region.

Archipel und Küstenregion