• Raus aus dem Stadtgewimmel

    Ich fülle meine Wasserflasche außerhalb der Hütte des Waldaufsehers und nach einem kurzen Besuch der Ausstellung über das Gleithörnchen mache ich mich auf den Weg durch gut markierte Pfade.

  • Ich entscheide mich für den sieben Kilometer langen Korpinkierros-Pfad, der mich in den Süden des Nationalparks führt. Der Pfad führt mich durch Granitkämme, von denen man eine gute Aussicht auf die umliegende Gegend hat. Der Duft des blühenden Heidekrauts erfüllt die Luft.

  • Von Zeit zu Zeit halte ich an, um mich mit ein paar Blaubeeren zu stärken. Der Wald ist voller Beeren und die Versuchung ist einfach zu groß die süßen Waldfrüchte zu pflücken. In Finnland gilt das Jedermannsrecht, das einem erlaubt frei Waldbeeren zu pflücken und zu essen. Extrem praktisch und lecker!

  • Das Wetter ist warm und sonnig und ich bin dankbar für den Schatten der Baumkronen und die Kühle der Granitfelsen.

  • Der Pfad windet sich durch die von kleinen Seen durchzogene Landschaft, der Waldboden ist mit Preißel- und Blaubeeren bedeckt, etwas weiter oben wird die Landschaft von hohen Bäumen und weiten Ausblicken dominiert.

  • Ich erreiche den Holma-Saarijärvi See und beide Campingplätze – einer idyllischer Weise direkt auf einer Insel inmitten des Sees gelegen – wimmeln von Menschen, die einen geeigneten Platz für ihre Zelte suchen oder Holz für ein Lagerfeuer hacken. Einige Kinder genießen das warme Wasser und ich entscheide, dass es Zeit für eine Pause ist. Ich ziehe meine Schuhe aus wate im knietiefen Wasser, eine wahre Erfrischung für meine Füße. Ich setze mich auf einen Felsen am Ufer und genieße meine Brotzeit, bevor ich weitermarschiere.

  • Der Pfad führt steil aufwärts und nach einer Weile stehe ich auf einer steilen Klippe, die sich über den Haukkalampi See erhebt. Ich genieße den Ausblick auf den See und folge dem Pfad entlang der Klippe, der sich durch Felsen und Bäume windet, während immer wieder das Blau des Sees hervorblitzt.

  • Mein Abendbrot schmeckt einfach köstlich in dieser Atmosphäre und ein Glas heiße Schokolade gibt mir genug Energie meinen Weg Richtung Campingplatz fortzusetzen.

  • Ich entscheide mich am Mustalampi Campingplatz zu übernachten. Der Ausblick auf den See während des Sonnenuntergangs, während mein Lagerfeuer vor sich hin knistert, ist einmalig. Ich genieße das Gespräch mit anderen Campern am Lagerfeuer.

  • Da die Wettervoraussage eine milde Nacht versprochen hat, verzichte ich auf ein Zelt und übernachte in meinem Biwaksack unter freiem Himmel. Die laue Nachtbrise ist erfrischend und schon bald schlafe ich tief und fest.

  • Am nächsten Morgen wache ich früh auf und beobachte aus meinem warmen Biwacksack den Sonnenaufgang. Nach dem Frühstück wandere ich gemächlich in Richtung Bushaltestelle und erreiche diese ein paar Minuten bevor der Bus zurück nach Espoo ankommt. Entspannt und erholt steige ich in den Bus und kehre zurück ins emsige Helsinki.

  • Wir empfehlen

    Vielleicht gefallen Ihnen auch diese sehr lesenswerten Artikel:

    • Mit dem Kajak auf dem Saimaa

      Mit dem Kajak auf dem Saimaa

      Der See Saimaa ist Finnlands größter See und der viertgrößter Süßwassersee Europas – und für Paddeltouren ist er geradezu ideal.

    • I wish I was
      in Finland

      – treten Sie unserer Facebook-Gruppe bei und erhalten Sie immer die neuesten Infos und Updates.

Raus aus dem Stadtgewimmel

Helsinki ist eine wunderschöne Stadt, aber manchmal muss man einfach dem hektischen Stadtgewimmel entkommen.

Manchmal ist das beste was man tun kann, die Natur zu besuchen und die Mysterien des Waldes genießen, seine Füße im kühlen Nass eines Sees baumeln lassen und das Rauschen des Windes in Baumwipfeln genießen. Das ist der Zeitpunkt, wenn ich meinen Rucksack packe und den nahe liegenden Nuuksio-Nationalpark besuche. Unser Autor Hendrik Morkel ist ein Wildnisführer.

 

 

Helsinki

Helsinki ist eine moderne europäische Stadt mit mehr als 450 Jahren Geschichte und Traditionen, die eine natürliche Symbiose mit zeitgenössischem Design und Trends eingehen. Die finnische Hauptstadt ist kompakt und gemütlich und ihre Erkundung ist eine stressfreie Angelegenheit.

Mehr

Diese Information wird finanziert vom Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des Ländlichen Raums der Häme Region.

 

Services in the area
Mehr aus dem Verzeichnis