Sulo – der Bärenmann

In Finnland lebt jeder so naturnah wie möglich, aber Sulo Karjalainen ist besonders extrem: Er lebt umgeben von Raubtieren.

Wenn Sie von Kuusamo im Norden Finnlands etwa 30 km in südliche Richtung fahren, kommen Sie vielleicht zu einem alten Hof am Ufer eines Sees. Vor kurzem wurde dieser Ort zum allgemeinen Gesprächsthema und die meisten Finnen würden den Namen seines Eigentümers erkennen. Sulo Karjalainen war Gegenstand zahlreicher Zeitungsartikel und hatte sogar seine eigene Fernsehdokumentation – denn die Menschen waren von Sulo fasziniert, weil seine Beziehung zu Finnlands Raubtieren etwas ganz Besonderes ist.

„Die Leute kennen mich wegen der Tiere. Das macht mich glücklich. Wenn du seit deiner Kindheit im Wald lebst, bist du den Tieren natürlich ganz nah. Ich erinnere mich, dass ich als kleiner Junge Tage im Schafstall verbrachte, während meine Mutter die Kühe melkte. Ich war noch nicht mal zehn, als ich meinen ersten Bären draußen in der Wildnis sah.“

 

Lappland

In Lappland liegen Lärm und Hektik eines Skigebiets oder einer Stadt nur Minuten entfernt von der Ruhe und Stille der Wildnis.

Lappland