• Unterwegs im verschneiten Helsinki

  • Wenn der Schnee die Stadt erhellt, gibt es für anspruchsvolle Snowboarder oder Skiläufer auch in der City ein Freestyle-Erlebnis zu entdecken.

  • In Helsinki braucht man nur in den Bus zu steigen und schon kann man einige Kilometer vom Zentrum entfernt seine Langlaufski anschnallen und über gut präparierte Loipen gleiten. Etwa 9 km vom Stadtzentrum entfernt liegt das Freizeitzentrum Paloheinä, wo Sie Skier ausleihen können. Dann brauchen Sie sich nur noch für eine der vielen Loipen im Winterwald des Parks Esplanadi zu entscheiden. Paloheinä ist die Endstation der Buslinien 66 und 66A.

  • Auf Schlittschuhen ist die Entdeckung der eisigen Winterlandschaft besonders aufregend. Falls Ihnen das Eislaufen auf der gefrorenen See zu abenteuerlich ist, sind auch die Eisbahnen in der Innenstadt zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln schnell erreicht.

  • Wenn Sie den idealen Ort zum Rodeln mitten in der Stadt suchen, machen Sie sich auf zum Kaivopuisto-Park. Der Sinebrychoff-Park liegt nahe der Innenstadt am Bulevardi und ist gleichfalls sehr beliebt. Ein weiterer guter Ort zum Schlittenfahren liegt im Linja-Park nahe dem Stadttheater Helsinki. Besonders beliebt ist er bei den Kindern aus dem Stadtviertel. Sie erreichen den Park ganz leicht per Tram oder Bus über die Station Hakaniemi.

  • Machen Sie es wie die Finnen und rodeln Sie mit einer Pulkka. In vielen größeren Geschäften in der Innenstadt Helsinkis werden Pulkkas verkauft. Es gibt zwar keinen Verleih, aber die Kosten für einen solchen fahrbaren Untersatz aus Plastik belaufen sich auf moderate 10 Euro.

  • Machen Sie doch einmal einen Spaziergang über das gefrorene Meer und laufen Sie hinüber nach Uunisaari, einer dem Kaivopuisto-Park vorgelagerten Insel. Auch Munkkiniemenranta ist bei Ausflüglern populär: Nehmen Sie die Tram Nr. 4 nach Munkkiniemi und machen Sie sich auf den Weg zum Strand. Sicherheit ist wichtig. Bleiben Sie unbedingt auf den markierten Wegen. Falls keine anderen Leute auf dem Eis unterwegs sind, ist es wahrscheinlich nicht sicher und Sie sollten es auch nicht riskieren.

  • Ein Bad in einem Eisloch in eiskaltem Wasser hört sich bestimmt verrückt an, aber, ob Sie es glauben oder nicht: Forschungen haben bewiesen, dass es gesund ist. Die neue öffentliche Sauna in Merihaka, nur wenige Schritte vom Hakaniemi-Platz entfernt, bietet Ihnen die Chance auf ein eisiges Bad in der Ostsee. Der Campingplatz Rastila ist mit der U-Bahn ebenfalls gut erreichbar. Dort gibt es eine hochwertige Sauna sowie ein Loch im Eis für ein schnelles Eintauchen.

  • Helsinki ist eine riesige Metropolregion, aber dennoch ist es nicht schwer, schöne Momente der Stille zu erleben.

  • Wir empfehlen

    Vielleicht gefallen Ihnen auch diese sehr lesenswerten Artikel:

Unterwegs im verschneiten Helsinki

Wenn der Schnee kommt, verwandelt sich die idyllische Sommerstadt in ein Winterparadies voller Abenteuermöglichkeiten.  Helsinki ist eine kompakte Stadt, und diese Eigenschaft lässt sich auf bestmögliche Weise nutzen. Wenn der Schnee die Metropole in einen Mantel aus erwartungsvoller Stille hüllt, gibt es in vielen Ecken der Stadt einiges zu entdecken.

Was Sie im verschneiten Helsinki auf jeden Fall unternehmen sollten:

GLEITEN SIE MITTEN IN DER STADT DURCH DEN WALD – AUF SKIERN!

Man wird kaum eine Stadt finden, in der es so viele Möglichkeiten für Fans des Skilanglaufs gibt wie in Helsinki. In der Hauptstadt gibt es insgesamt fast 200 km wunderbar ausgebaute Langlaufloipen. Und selbst die alltäglichsten Laute wie der eigene Atem oder das Rauschen des weit entfernten Verkehrs muten geheimnisvoll an, wenn man sie im winterlichen Wald vernimmt.

EISLAUFEN MITTEN IN DER STADT

Sobald man den Bogen raushat, ist Eislaufen eine der spannendsten Möglichkeiten, die Kälte zu genießen. Auf dem See Tuusulanjärvi oder auf dem zugefrorenen Meer vor Vuosaari können Sie Ruhe der Natur genießen, oder Sie entscheiden sich für den Trubel der Stadt und drehen Ihre Runden auf der Eisfläche des Ice Park gleich neben dem Hauptbahnhof. Weitere gern genutzte Möglichkeiten zum Schlittschuhfahren sind die Eisbahn neben der Johanniskirche in Punavuori und die überaus beliebte Eisbahn am Sportstadion Brahenkenttä in Kallio, wo man auch Schlittschuhe leihen kann.

WISSEN SIE, WAS EINE PULKKA IST?

Wenn man als Erwachsener auf einem Schlitten den Berg hinuntersaust, fühlt man sich wieder wie ein Kind. Und zwar ganz besonders dann, wenn man gemeinsam mit Kindern Rodeln geht. Wir hier in Finnland geben allerdings Kunststoffschlitten den Vorzug vor den klassischen Rodeln aus Holz. Die beliebteste Schlittenbahn liegt im Kaivopuisto-Park. Seit Hunderten von Jahren rasen Helsinkier die Hügel dieses Parks herunter. Dazu wird eigentlich alles benutzt, was rutschen kann.

AUS DEM EIS HINEIN INS FEUER

Eisschwimmen hat viele gesundheitliche Vorteile – von erhöhter Stresstoleranz über bessere Immunabwehr gegen grippale Infekte bis hin zu guter Durchblutung. Wenn Sie das nicht überzeugt, überspringen Sie einfach den Teil mit dem zugefrorenen See und verwöhnen Ihre ausgekühlten, müden Knochen nach einem aktiven Tag an der frischen Luft mit einem Besuch in der öffentlichen Sauna. Harjuntori Sauna und Sauna Arla gehören zu den besten Saunen in ganz Helsinki. Sie liegen nur einige Häuserblocks voneinander entfernt im Stadtteil Kallio und vom Zentrum aus ist man mit der Tram im Handumdrehen dort. Falls Sie dann noch nicht zu müde sind, gibt es in Kallio noch viele coole Bars oder gute Restaurants zu entdecken.

SCHNEE, EIS UND KUNST

Art Meets Ice ist ein alljährliches Event im Zoo Korkeasaari. Hier zeigen die besten Eisbildhauer aus mehr als einem halben Dutzend Länder ihre Werke. Mit Schnee kann jeder seinem inneren Bildhauer eine Chance geben. Besonders Kinder oder alle Junggebliebenen werden ihre Freude daran haben, sich kreativ auszutoben. In allen Parks der Stadt werden Eisburgen und Fabelwesen aus Eis und Schnee gebaut.

TAGESAUSFLÜGE

In der Stadt gibt es überall kleine Hügel, und auf den meisten kann man prima rodeln. Wenn sie aber Lust haben, richtig Snowboard oder Abfahrtski zu fahren, müssen Sie die Stadt hinter sich lassen. Aber Sie haben es nicht sehr weit: In Vihti, Talma und Messilä gibt es einige schöne, entspannte Pisten, die ein ideales Ziel für vergnügliche Ausflüge fern des Großstadtdschungels sind.

Ein weiteres beliebtes Tagesziel ist der Nationalpark Nuuksio nahe Helsinki. Er liegt nur 35 km entfernt in Kirkkonummi und bietet 45 Quadratkilometer wunderschöne Wald- und Seenlandschaft samt markierten Loipen und Unterständen mit Kochgelegenheit und Lagerfeuerstelle.

ÜBERS WASSER LAUFEN – ODER KITEN

Natürlich können Sie auch sämtliche Abenteuer umgehen und einfach nur einen Spaziergang machen. Ein Streifzug über die gefrorene Ostsee vor Helsinki an einem schönen, sonnigen Wintertag ist ein Erlebnis, an das Sie sich gerne erinnern werden. Das Meer um Seurasaari ist ein beliebtes Ziel, besonders Spaziergänge nach und von Munkkiniemi. Auch das Meer vor Kaivopuisto ist beliebt für Ausflüge. Und wenn Sie doch einmal etwas Extremes ausprobieren wollen, gehen Sie Snowkiten. Der Stand Kasinonranta in Lauttasaari ist der von Einheimischen bevorzugte Ort für diesen Sport. Aber egal, ob Sie spazierengehen oder kiten: Denken Sie daran, eine Thermoskanne mit heißem Kakao mitzunehmen – damit wird Ihr Ausflug perfekt.

Helsinki
Mehr