Ein neues Familienleben im Schärengarten

Passen Sie gut auf, wenn Sie von Sommern im finnischen Schärengarten träumen. Ihre Schwärmerei könnte nämlich ungeahnte Ausmaße annehmen. Genau das passierte Henri und Riitta Talvitie – ihr Leben änderte sich radikal, als sie das Schild „Zu Verkaufen“ im Fenster eines ehemaligen Dorfladen sahen. Mehr brauchte es nicht. Und auch, als ein Feuer das frisch renovierte Gebäude dem Erdboden gleich machte, hielten sie an ihrem Traum fest.

 

Auch in Finnland träumen viele Menschen von einem Leben auf dem Land. Bei Urlauben in idyllischen Dörfern genießen wir vor allem die Schönheit der Natur abseits des Trubels der Stadt. Henri und Ritta erging es genauso. Sie verbrachten die Sommer im Ferienhaus ihrer Eltern im südwestlichen Schärengarten. Weil sie dort so schön fanden und die gesamte warme Jahreszeit in ihrem Inselparadies verbringen wollten, planten sie ein Sommercafé. Der Traum wurde schneller wahr, als Henri zu hoffen gewagt hätte.

„In Nagu gab es diesen alten Dorfladen. Wir fragten uns oft, ob wir den wohl mal übernehmen würden. Als ich eines Sonntags im Jahr 2012 das Internet nach Immobilienanzeigen durchforstete, sah ich, dass genau dieses Haus zum Verkauf stand. Sofort gaben wir ein Angebot ab, und das haben wir nie bereut.“