• Reiseziele
  • Erlebnisse
  • Praktische Tipps
  • Happiness Finder

Finnlands Natur

Entdecken Sie die eindrucksvolle Natur Finnlands.

Credits:: Juho Kuva

In Finnland sind Sie überall ganz nah an der Natur

Möchten Sie dem Alltag in die üppigen Wälder Finnlands entfliehen, auf Abenteuersuche in der arktischen Wildnis gehen oder an der Küste entspannen? Finnland bietet für jeden das richtige Plätzchen. Und die Flora und Fauna des Landes ist wahrlich einzigartig, besonders, wenn sie von den spektakulären Nordlichtern beleuchtet wird.

Die Nationalparks in Finnland

Finnland hat mehr als 40 Nationalparks, die über die Inseln, Seen, Wälder, Torfgebiete und Fjells des Landes verstreut sind. Ein Nationalpark liegt sogar nur 45 Minuten vom Stadtzentrum und dem Flughafen von Helsinki entfernt. Jeder Nationalpark ist einzigartig und steht beispielhaft für die jeweilige Umgebung: einige Landschaften verzaubern mit Stromschnellen, Grabenbrüchen und Osern – eine wallartige Geländeerhebung aus der Eiszeit. Besucher können sich in den Nationalparks nach Herzen sportlich austoben und wandern, klettern, Kanu fahren und Schneeschuh wandern.  

Tatsächlich war eine der Hauptideen bei der Gründung der finnischen Nationalparks, den Menschen die Möglichkeit zur Entspannung in der Natur geben. Das finnische „Jedermannsrecht“ bedeutet, dass Menschen sich fast überall aufhalten dürfen, solange sie die Natur respektieren und keine Spuren in der Wildnis hinterlassen.  

Alle finnischen Nationalparks besitzen markierte Wanderwege, Naturlehrpfade, Informationstafeln und Picknickplätze, viele davon mit Lagerfeuerplatz. In den meisten Nationalparks gibt es zudem Zeltplätze, mietbare Hütten und unverschlossene Hütten, die jeder frei benutzen darf. Naturtourismusunternehmer bieten außerdem geführte Touren an und unterhalten Unterkünfte in der Nähe der Nationalparks. 

Credits: Harri Tarvainen

Entdecken Sie die Wälder Finnlands

Bei mehr als 40 Nationalparks und Hunderten von Naturschutzgebieten finden Sie sicherlich ein passendes Outdoor-Reiseziel für Ihren Geschmack. Nachfolgend geben wir Ihnen einigen Ideen – egal, ob Sie einen einfachen halbtägigen Ausflug oder eine mehrtägige Wanderung durch die Wildnis planen.

Die Inseln Finnlands

Finnland ist die Heimat des größten Schärenmeers der Welt und mehr als 80.000 Inseln liegen verstreut vor seiner Küste. Viele davon sind leicht mit dem Auto, Fahrrad oder Ausflugsschiff zu erreichen. Auf den finnischen Inseln finden Sie Ruhe und Stille, endlose Horizonte und eine große Vielfalt an Meereslebewesen: von Robben, die ins Wasser tauchen, bis hin zu Zugvögeln, die im Frühling und Herbst den Himmel bevölkern. Auf vielen der bewaldeten Inseln laden Naturlehrpfade zu Wanderungen ein. 

Mehrere Inseln sind in kurzer Zeit per Fähre, Brücke oder Eisstraße vom Festland aus erreichbar – einige davon liegen direkt vor Helsinki. Und was wäre eine Insel ohne Leuchtturm! Kombinieren Sie einen Ausflug zu einer finnischen Leuchtturminseln mit gutem Essen, einer warmen Sauna und einer Übernachtung. Etwas weiter entfernt, zwischen Finnland und Schweden, liegen die Ålandinseln. Diese laden zum Insel-Hopping oder Radfahren ein. Und vom Fahrradsattel aus, lässt sich diese Region sowieso am besten erkunden. 

Credits: Emilia Hoisko

Die Seen Finnlands

Finnland ist das Land der tausend Seen mit dem größten Seengebiet Europas. Diese Region ist ein blau-grünes Labyrinth aus Wäldern, Seen und Inseln, die alle miteinander verflochten sind. Schluchten und Tunnel geben Zugang zu geheimen Lagunen und versteckten Orten.  

Obwohl die meisten Seen des Landes in der Seenplatte liegen, beheimatet jede Gegend Finnlands Gewässer. Sie sind das ganze Jahr über beliebte Ausflugsziele für Angler, Paddelliebhaber und Eislaufenthusiasten. Manche verzaubern mit beeindruckenden Aussichten auf die finnische Natur, wie zum Beispiel der weltberühmte Blick vom Gipfel des Koli-Hügels auf den Pielinen-See. 

Credits: Mikko Nikkinen

Die Tierwelt Finnlands

Finnlands ausgedehnte grüne Wälder, wunderschöne baltische Inseln, windgepeitschte arktische Fjells und unzählige blaue Seen sind die Heimat einiger besonderer Wildtiere. Diese Landschaften sind Lebensräume für Bären, Wölfe, Luchse, Adler, Kraniche und Schwäne sowie die seltensten Robben der Welt. 

Vogelbeobachter strömen nach Finnland, um Arten zu beobachten, die an anderen Orten Europas nur schwer zu finden sind. Begeisterte Tierfotografen reisen auch nach Finnland, um bei verschiedenen Ausflügen und an besonderen Orten spektakuläre Aufnahmen von Tieren in ihrem natürlichen Lebensraum zu schießen. 

Wenn Sie Wildtiere beobachten möchten, sind Finnlands über 40 Nationalparks, die kostenlos und das ganze Jahr über für alle zugänglich sind, der perfekte Ort. Möchten Sie nach Lappland reisen? Dann halten Sie Ausschau nach Rentieren! Obwohl diese Tiere nicht ganz wild sind, ist eine Begegnung mit einer grasenden Herde immer ein besonderes Erlebnis.   

Credits: Daniel Eriksson

Die Nordlichter in Lappland

Einmal die Nordlichter zu sehen steht bei vielen Menschen auf der Wunschliste. 

Einige werden so von den leuchtenden Farben im Nachthimmel angezogen, dass sie davon nicht genug bekommen können. Sowohl für diese Menschen, als auch für Neulinge ist Lappland der richtige Ort. 

Hier sind die Nordlichter etwa 200 Nächte im Jahr sichtbar. Während sich viele dafür entscheiden, die Nordlichter mit Schneeschuhen, Skiern, Schneemobilen oder Hundeschlitten zu beobachten, wählen andere dafür den Komfort eines Glasiglus oder einer Holzhütte. Hier finden Sie weitere Informationen. 

 

Credits: Konsta Punkka