• Reiseziele
  • Erlebnisse
  • Praktische Tipps
  • Happiness Finder
Finden Sie Ihren Wald
3 minute read
Frau, die mit einem Rucksack auf dem Rücken durch den Wald wandert

Credits:: Harri Tarvainen

Hier können alle einen Zugang zur Natur finden

Finnland ist voller wunderschöner Wälder, Seen und Fjells, sodass alle genügend Platz haben, um die Natur zu erkunden und einen Zugang zu ihr zu finden. Mit mehr als 40 Nationalparks und Hunderten von Naturschutzgebieten zur Auswahl finden Sie sicher ein Outdoor-Reiseziel, das Ihren Interessen entspricht. Hier sind einige Ideen, die Ihnen den Einstieg erleichtern – egal, ob Sie einen einfachen Halbtagesausflug oder eine mehrtägige Wanderung durch die Wildnis suchen.

kayaking on a forest lake
Credits: : Marjaana Tasala
Die Aussicht auf den Kilpisjärvi-See
Die Aussicht auf den Kilpisjärvi-See und die Saana-Felsen gehört zu den schönsten in Finnland. In der Gegend um den Kilpisjärvi gibt es viele markierte Wanderwege.
Credits:: Julia Kivelä

Kurze und einfache Ausflüge

Sehen Sie sich diese Auswahl an einfachen und leicht zugänglichen halbtägigen Ausflügen in den vier Regionen Finnlands an.

Kintulami bei Tampere, Seenplatte

Kintulammi wurde 2020 zum besten Outdoor-Reiseziel gewählt und ist ein fantastisches Wander- und Naturschutzgebiet 20 Kilometer außerhalb von Tampere. Dieses öffentliche Ziel bietet Wanderwege, Holzstege, Unterstände und viele Wegweiser. Es gibt rund 15 Kilometer markierte Wanderwege, fünf Feuerstellen und vier Trockentoiletten.

Tiilijärvi-Seen in der Nähe von Lahti, Seenplatte

Der 7,5 Kilometer lange Tiilijärvi-Seeweg in Hollola, der nur eine kurze Autofahrt von der Stadt Lahti entfernt ist, bietet herrliche Seeblicke und führt um drei Seen: Vähä-Tiilijärvi, Keski-Tiilijärvi und Iso-Tiilijärvi (klein, mittel und groß). Ausgehend von Vähä-Tiilijärvenkuja befindet sich der nächstgelegene Lagerfeuerplatz in Martan maja – ein kleiner Unterstand am Tiirismaa Kierros-Trail, etwa 1,5 Kilometer vom Tiilijärvi-Seeweg entfernt.

Sipoonkorpi-Nationalparkwege, Helsinki

Der Sipoonkorpi-Nationalpark liegt in der Nähe von Helsinki. Der 1,4 Kilometer lange Naturlehrpfad Byabäcken (Rundweg 2,1 km) schlängelt sich durch üppige Wälder und endet auf Weiden – im Sommer kann man sehen, wie Kühe die Landschaft pflegen. Eine weitere Route, Tasakallio–Storträsk, ist ein kurzer 1 Kilometer langer Weg.

Uutela, Helsinki

Der Naturlehrpfad von Uutela befindet sich im Osten von Helsinki und besteht aus zwei Wanderwegen, die die Form einer Acht haben. Sie können wählen, ob Sie eine oder beide Schleifen gehen möchten, und können dabei alles von Gletscherfelsen über Küstenlandschaften und Wälder bis hin zu Marschland erleben.

Insel Bengtskär, Küste und Schären

Es soll nicht der tiefe Wald sein? 30 Kilometer südwestlich von Hanko liegt Bengtskär, eine felsige Insel in den äußeren Schären. Bengtskär ist im Frühjahr und Herbst ein beliebter Rastplatz für Zugvögel. Hier blicken Sie ganz ohne Schlangen, Mücken oder Zecken einfach nur auf atemberaubendes offenes Meer (und mit viel Glück sehen Sie hin und wieder auch eine Robbe). Um auf die Insel zu gelangen, nehmen Sie ein Ausflugsboot von Kasnäs oder Hanko.

Radfahren in Inari-Saariselkä, Lappland

Eine weitere einfache und erholsame Art, die arktische Natur zu erleben, ist das Radfahren. Inari-Saariselkä bietet mehrere einfache Wald- und Fjellwege sowie ganzjährig geführte Touren. Mieten Sie ein elektrisches Fatbike oder ein Mountainbike und entdecken Sie die vielen Reize des Radfahrens auf den Fjells!

Stromschnellen und Wald im finnischen Lappland
Credits: Julia Kivelä

Mittelschwere mehrtägige Erlebnisse

Wenn Sie übernachten möchten oder etwas Schwierigeres suchen, stöbern Sie in diesen mittelschweren Naturwanderwegen.

Hossa-Nationalpark in Suomussalmi, Seenplatte

Der Hossa-Nationalpark in der Nähe von Kuusamo liegt inmitten unzähliger kleiner Seen und Flüsse. Es gibt 90 Kilometer markierte Wanderwege und 60 Kilometer Wasserwanderwege, die sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Kanufahrer viele Möglichkeiten bieten.

Wildnishütten von Nuuksio, Region Helsinki

Wenn Sie eine Nacht mitten im Nuuksio-Nationalpark verbringen, ist es schwer vorstellbar, dass die Hauptstadt nur einen Katzensprung entfernt ist. Sie können campieren, in einem Tentsile schlafen oder eine Hütte mieten. Noch besser, übernachten Sie in einer Wildnishütte von Natura Viva, damit Sie einen Wandertag genießen und dann in die Sauna gehen können!

Teijo-Nationalpark, Küste und Schären

Der Teijo-Nationalpark liegt an der südwestlichen Küste des Finnischen Meerbusens und bietet unberührte Seen und Flüsse sowie wunderschöne Wälder, Hügel, Feuchtgebiete und Sümpfe. In Teijo können Sie Outdoor-Aktivitäten mit idyllischen Unterkünften in einem der nahe gelegenen historischen Dörfer Teijo, Mathildedal und Kirjakkala verbinden.

Oulanka, Lappland

Karhunkierros (Finnisch für „Bärenrunde“) ist einer der beliebtesten Wanderwege Finnlands. Der Weg führt Wanderer vorbei an tosenden Stromschnellen und Wallanlagen, die einen schwindlig machen können. Die Wanderung auf dem gesamten Weg dauert ein paar Tage, aber es gibt auch kürzere Wege für Tagesausflüge. Entlang des Wegs gibt es zehn unversperrte Wildnishütten, aber es ist immer ratsam, ein Zelt für alle Fälle mitzuführen.

a woman reading a map in a Finnish swamp
Credits: : Andre Alexander Baumann
woman hiking on top of a fell above the clouds
Credits:: Julia Kivelä

Längere anspruchsvolle Abenteuer

Erfahrene Wanderer finden in Finnland viele Möglichkeiten zum Rückzug in die Natur und zum völligen Abschalten.

Nuuksio-Nationalpark, Region Helsinki

Trotz seiner Lage in der Nähe der Hauptstadt bietet der Nuuksio-Nationalpark lange und anspruchsvolle Wanderwege für erfahrene Wanderer – es gibt sogar einen 110 Kilometer langen Wanderweg, der durch den gesamten Park führt und auch zum Radfahren geeignet ist. Das Gelände ist hügelig und bringt einen leicht ins Schwitzen!

St. Olav-Wasserwanderweg in Turku, Küste und Schären

Hier ist eine Herausforderung, die mit einigen der schönsten Schärenblicke der Welt belohnt wird – und einem täglichen Saunaerlebnis! Wandern Sie auf einem Abschnitt des historischen 1.200 Kilometer langen mittelalterlichen Pilgerwegs von Insel zu Insel. Wenn Sie den ganzen Weg gehen möchten, führt Sie der St. Olav-Wasserwanderweg von der Kathedrale Turku durch die finnischen Schären und Åland bis nach Trondheim in Norwegen.

Sevettijärvi-Näätämö, Lappland

Die Gegend um Sevettijärvi ist Ihre Eintrittskarte für die Wildnis voll toller Angelmöglichkeiten. Der 60-70 Kilometer lange Sevettijärvi-Pulmanki-Wanderweg schlängelt sich durch die endlose Wildnis von Kaldoaivi. Juli und August sind die besten Monate zum Wandern, aber es gibt auch eine eigene Winterroute für Langläufer und Schneemobilfahrer.

Sieben Fjells, Lappland

Warum einen Hügel erklimmen, wenn man sieben erklimmen kann? Bei Ylläs finden Sie genau das: sieben Hügel auf einem Fleck. Im Sommer können Sie hier wandern oder mit dem Rad fahren und im Winter langlaufen oder mit Schneeschuhen wandern. Atemberaubende Landschaften sind garantiert.

Kilpisjärvi und er Nordkalott-Trail, Lappland

Zum Polarkreis und noch weiter! Am Nordkap verläuft der Nordkalott-Trail – ein 800 Kilometer langer Weg, der Finnland, Norwegen und Schweden durchquert. Der finnische Abschnitt ist ein 70 Kilometer langer Sommerwanderweg, der durch das Wildnisgebiet Käsivarsi und das Naturschutzgebiet Malla führt. Sie gelangen vom Dorf Kilpisjärvi aus auf den Weg.

Skipexpedition von Hütte zu Hütte in Halti, Lappland

Wenn Sie die echte arktische Wildnis neben Luxus wie markierten Wegen, Führern und Übernachtung in Hütten erleben möchten, probieren Sie eine geführte Skitour. Diese einwöchige Skiexpedition von Hütte zu Hütte in Halti führt Sie in das Wildnisgebiet von Käsivarsi in Nordfinnland. Sie eignet sich für Personen mit etwas Erfahrung im Wandern und Skifahren.

Landschaftsbild eines unendlichen Waldes in Finnland
Credits: Julia Kivelä

Recommended