• Reiseziele
  • Erlebnisse
  • Praktische Tipps
Alles, was Sie über Mittsommer wissen müssen
2 minute read
Zwei Reiter, die in die Mitternachtssonne schauen

Credits:: Jani Kärppä

Mittsommer ist in Finnland ein nationaler Feiertag

Diesen Tag der Sommersonnenwende verbringen die Finnen meistens mit ihren Familien und Freunden in einem Sommerhaus außerhalb der Städte. Ob Sie Entspannung oder Party bevorzugen, es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Spaß zu haben.

Finnland ist für seine „weißen Nächte“ im Sommer berühmt und Mittsommer ist die weißeste Nacht von allen. Der Mittsommer-Abend Ende Juni wird als Startschuss für den Sommer gesehen und viele Finnen gehen in ihren Sommerurlaub. Die Mitternachtssonne spielt eine wichtige Rolle bei den Feierlichkeiten im Norden des Landes, aber auch im Süden wird es nicht richtig dunkel – daher die Bezeichnung „weiße Nächte“.

Wie organisieren Finnen ihren Mittsommer? In ferner Vergangenheit war Mittsommer ein beliebter Tag für Hochzeiten und und viele Menschen beschworen Liebes- oder Fruchtbarkeitszauber herauf. Heute sind Lagerfeuer und Saunabesuche zur Feier des Tages beliebt. Die Leute grillen aber auch gern, gehen Angeln oder unternehmen Ausflüge mit einem Boot, wenn sie Mittsommer in einem Landhaus verbringen.

Landschaftsaufnahme mit Blick auf einen See in einer hellen Nacht im finnischen Lappland
Credits: Antti Pietikäinen

Mittsommertraditionen: Von Lagerfeuern bis hin zu Trinkspüchen

Früher wurden die Lagerfeuer („kokko“) zu Mittsommer entfacht, um böse Geister fernzuhalten und eine gute Ernte zu sichern. Dabei gehörte es über Jahrhunderte dazu, beschwipst zu sein und viel Krach zu machen. Das diente aber nicht allein dem Spaß, vielmehr waren die Menschen in der Vergangenheit überzeugt, dass lautes Getöse Glück bringt und böse Geister vertreibt.

Brennendes Mittsommer-Lagerfeuer an einem See

Open-Air-Tanz in den Städten

Junge Menschen in den Städten haben die Tradition der Mittsommer-Tänze im Freien wieder aufleben lassen. In Helsinki finden diese Veranstaltungen meistens entfernt vom Stadtzentrum statt, wie zum Beispiel auf der Insel Seurasaari.

Aber auch, wenn Sie Menschenansammlungen nicht mögen, lohnt sich an Mittsommer wegen der ungewöhnlichen Atmosphäre ein Besuch in der Stadt: Die Straßen sind an diesem Feiertag praktisch menschenleer.

Reich gedeckter Tisch auf einem Mittsommer-Fest
Credits: Emilia Hoisko

Trinksprüche und Folklore

Die Mythologie der Mitternachtssonne ist fester Bestandteil der finnischen Folklore. Die meisten Glaubensvorstellungen gibt es für den längsten Tag des Jahres – Mittsommer (oder „Juhannus“) Ende Juni. Einer beliebten Legende zufolge soll zum Beispiel eine junge Frau in der Mittsommernacht sieben Blumen unter ihr Kopfkissen gelegt haben, wonach ihr ihr zukünftiger Verlobter im Traum erschienen sei. Wie bereits erwähnt, wurden an diesem Tag in der Vergangenheit gern Fruchtbarkeits- und Liebeszauber ausgesprochen.

white anemones in the forest
Credits: : AdobeStock
a woman wearing an anadema collecting flowers
Credits:: Emilia Hoisko

Nächtliches Baden nach der Party

Die Traditionen für Mittsommerfeste sind tief verwurzelt und in ganz Finnland werden zu diesem Anlass unzählige Veranstaltungen und Festivals organisiert. Da man nicht genau sagen kann, wann die Nacht zuende ist, dauern die Partys oft bis in die Morgenstunden und viele gehen zum Abschluss gemeinsam mit Freunden baden.

Personen, die an der Küste vor Helsinki in der Ostsee unter der Mitternachtssonne baden
Credits: Mariia Kauppi

Recommended