• Reiseziele
  • Erlebnisse
  • Praktische Tipps
  • Happiness Finder

Das Land der Mitternachtssonne

3 minute read

Credits:: Julia Kivelä

Die Mitternachtssonne – das berühmte Naturphänomen in Finnland

Dank der extrem unterschiedlichen Jahreszeiten sind die Finnen an Kontraste gewöhnt. Dunkle arktische Winter finden ihr Gegenstück in einem der berühmtesten finnischen Naturphänomene, der Mitternachtssonne.

Viele fragen sich, wie die Finnen im Winter ohne Sonnenlicht überleben. Die Antwort der Natur sind 24 Stunden Sonne im Sommer. Der intensive Kontrast bei den Lichtverhältnissen wirkt sich stark auf alle Lebensbereiche in Finnland aus.

Aus verständlichen Gründen erwachen öffentliche Räume im Sommer zum Leben. Nach dem strengen Winter kann das permanente Tageslicht keinen Tag zu früh kommen. Der Sommer in Finnland wird außerhalb des Hauses verbracht, um die kurze, aber umso angenehmere Jahreszeit zu genießen. Alle Sorgen werden dann beiseitegeschoben, bis die Nächte wieder dunkel werden.

Die Mitternachtssonne ist ein Phänomen, das Sie überall in Finnland erleben können. Je weiter man nach Norden kommt, desto heller und länger werden die Nächte.
Credits: Harri Tarvainen

Mehr als zwei Monate Tageslicht rund um die Uhr

Der Sommer in Finnland ist eine spektakuläre Jahreszeit. Für diejenigen, die sich nördlich des Polarkreises wagen, geht die Sonne von Mai bis August überhaupt nicht unter, während weiter südlich die Sonne im Juni und Juli fast rund um die Uhr scheint.

Wenn die Nächte fast taghell sind, kann man die gleichen Dinge wie tagsüber tun. Der größte Unterschied liegt in der unglaublichen Veränderung der Beschaffenheit des Lichts. Die Sonne nimmt eine rötlich-gelbe Farbe an – fast wie bei Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang – und alles um Sie herum ist in ein unvorstellbar warmes, helles Licht getaucht.

Ein Bad und ein Saunagang in der Nacht sind ein absolutes Muss zur Zeit der Mitternachtssonne. Die Seen und das Meerwasser werden ab Juni wärmer.

Schwimmen während der Mitternachtssonne gehört zu den magischen Sommererlebnissen in Finnland.
Credits: Mikko Nikkinen

So nutzen Sie all das Sonnenlicht am besten

Die Mitternachtssonne ist am besten in einem Ferienhaus zu erleben. Viele Menschen in Finnland haben ein Ferienhaus in der Familie – oft ein privates kleines Refugium irgendwo an einem See. Die Finnen lieben ihre Ruhe und auch Besucher können echte Entspannung auf nordische Art erleben, wenn sie dem Alltag an einem friedlichen Rückzugsort entfliehen.

Manche bevorzugen es jedoch ein wenig anders. Die Mitternachtssonne verlängert Ihren Tag um zusätzliche Stunden, die Sie in Ihrem Alltag oft vermissen. Nutzen Sie diese Zeit und gehen Sie in den frühen Morgenstunden wandern, Kanu fahren, angeln oder spielen Sie eine Runde Golf.

Credits: : Harri Tarvainen
Eine der besten Arten, den finnischen Sommer zu verbringen, ist, die hellen Nächte in einem Landhaus zu genießen. Treffen Sie sich zum Grillen, gehen Sie in die Sauna und nehmen Sie um Mitternacht ein Bad im See - so wie die Finnen es tun!
Credits:: Anneli Hongisto

Mythische Mitternachtssonne

Wenn ein junges Mädchen nach einem alten Volksglauben in der Mythologie der Mitternachtssonne in der Mittsommernacht – dem längsten Tag des Jahres – sieben Blumen unter sein Kissen legt, erscheint ihm sein zukünftiger Verlobter im Traum.

Credits: Mikko Huotari

Veranstaltungen unter der nie untergehenden Sonne

Der beste Ort, um die Mitternachtssonne zu erleben, ist das finnische Lappland. Das Midnight Sun Film Festival (gegründet von den berühmten Filmemachern-Brüdern Kaurismäki) und das Folklorefestival Jutajaiset – beide im Juni – sind großartige Möglichkeiten, die lokale Kultur und die Mitternachtssonne zu genießen.

Im Süden ist die Sommersonnenwende die beste Zeit, um die Mitternachtssonne zu genießen. Eine traditionelle Mittsommerparty auf der Insel Seurasaari in Helsinki oder ein Rockfestival im Herzen der Seenplatte haben den Zauber der weißen Nächte gemeinsam.

Credits: : Julia Kivelä
Wenn Sie Finnland zur Zeit des Juhannus (der Sommersonnenwende Ende Juni) besuchen, werden Sie höchstwahrscheinlich das eine oder andere Lagerfeuer sehen. Diese langjährige Tradition sollte ursprünglich böse Geister fernhalten.

Helsinki = Stadt der weißen Nächte

Obwohl die Mitternachtssonne nur nördlich des Polarkreises zu erleben ist, sind die Nächte im ganzen Land weiß. Selbst in Helsinki an der Südküste gibt es rund um die Uhr virtuelles Tageslicht. Spät in der Nacht verschwindet die Sonne nur kurz hinter dem Horizont, bevor sie wieder aufgeht und die Grenzen zwischen verblassender Nacht und anbrechendem Tag verwischt.

Da Helsinki eine Küstenstadt ist, empfehlen wir Insel-Hopping und alle Arten von Outdoor-Aktivitäten im Sommer.

Aber falls Sie dennoch in Clubs gehen und drinnen bleiben möchten, seien Sie gewarnt – wenn Sie um 3 Uhr morgens aus einem dunklen Nachtclub kommen, kann es etwas verwirrend sein, da es sich eher wie 15 Uhr anfühlt. Sie wären nicht der erste, der Schlaf gegen eine Afterparty am Strand tauscht – natürlich bei vollem Sonnenlicht!

Credits: Lauri Rotko / Visit Helsinki

Im Sommer geht es nicht ums Schlafen!

Finnische Kinder kennen an Sommerabenden keine Schlafenszeit. Es gibt eine Zeit zum Schlafen und sie heißt Winter – fragen Sie einfach die Bären und andere Säugetiere, die ihn größtenteils im Winterschlaf verbringen.

Wir sagen: machen Sie sich keine Gedanken um den Schlaf, genießen Sie die Mitternachtssonne in vollen Zügen!

Es gibt keinen besseren Ort, um die nie untergehende Sonne zu bewundern, als die Küsten- und Schärenregion. Die Ostsee bietet die perfekte Kulisse!
Credits: Tiina Tahvanainen

Recommended