Die fünf schönsten Herbstausflüge in Finnland

3 minute lesen

Foto: Julia Kivelä

Herbst in Finnland – Herbstlaub trifft auf den Beginn der Nordlichtsaison

Die Herbstmonate von September bis Anfang November verzaubern mit erdigen Aromen und malerischen Eindrücken: von den ersten Blicken auf das Nordlicht bis zum bunten Herbstlaub.

In diesem Artikel stellen wir dir die fünf schönsten Herbstausflüge in Finnland vor.

Foto: Julia Kivelä

1. Bestaune die ersten Nordlichter der Saison

Der Herbst ist einer der besten Zeitpunkte, um die Nordlichter in Finnland zu beobachten. Bereits im August, wenn die Erde gut zur Sonne ausgerichtet ist, lassen sich die Nordlichter bereits bewundern. Wenn die Nächte länger werden, hast du gute Chancen, um die tanzenden, schimmernden Lichter am Nachthimmel zu entdecken. Der beste Ort dafür ist Lappland im nördlichen Teil des Landes.

Möchtest du die Polarlichter komfortabel von deinem Hotelzimmer aus bewundern? Hier findest du eine Auswahl der besten Unterkünfte unter dem Nordlicht in Finnland.

2. Entdecke „Ruska“ in Nationalparks

„Ruska“ ist ein finnisches Wort für das bunte Herbstlaub. Wenn die Tage kürzer werden und die Temperaturen sinken, verwandelt sich das Grün der Pflanzen und Bäume in atemberaubende Töne aus Rot, Orange, Gelb und Lila. Mit mehr als vierzig Nationalparks im ganzen Land kannst du die Schönheit der Herbstlaubsaison an vielen verschiedenen Orten erleben. Interessierst du dich eher für eine urbane, aber historische Umgebung? Dann empfehlen wir dir den Besuch eines der Eisenhüttendörfer in der Region Helsinki.

Ruska beginnt normalerweise im September in Lappland, wandert dann weiter nach Süden und erreicht Südfinnland und die Region Helsinki einige Wochen später.

Mit der auf künstlicher Intelligenz basierenden Herbstfarben-Livekarte von Visit Finland kannst du in Echtzeit verfolgen, wo sich gerade das Herbstlaub bunt verfärbt.

3. Pflücke Beeren und sammle Pilze in den Wäldern

Im Herbst ziehen die finnischen Wälder Beerenpflücker und Pilzsucher an. Dank dem Jedermannsrecht gilt dieses Privileg nicht nur den Einheimischen – auch Gäste dürfen diese Waldschätze sammeln. Blaubeeren sind von Juli bis Anfang August reif, gefolgt von Preiselbeeren von Anfang September bis Mitte Oktober und Moosbeeren (Cranberrys) von Ende September bis zum ersten Schneefall.

Damit du auf deiner Waldtour nur essbare Pilze und reife Beeren sammelst, empfehlen wir dir, an einer geführten Tour teilzunehmen. Ein ortskundiger Guide zeigt dir die besten Plätze und sorgt dafür, dass alles sicher verzehrt werden kann.

Wenn du das Sammeln lieber anderen überlässt, kannst du die frischen Zutaten auch in Wildfood-Restaurants vor Ort probieren.

Foto : Hotel Punkaharju / Visit Saimaa

4. Gehe auf Wildtiersafari

Eine der einzigartigsten Ausflugsmöglichkeiten in Nord- und Ostfinnland ist eine geführte Bärensafari. Bis etwa Ende September kannst du Bären in freier Wildbahn beobachten, bevor sie sich zum Überwintern zurückziehen. Geführte Bärensafaris werden beispielsweise in den nördlichen Teilen der Seenplatte und im südlichen Teil Lapplands angeboten, darunter an Orten wie Kuusamo, Suomussalmi und Kuhmo.

Der September ist auch die letzte Chance des Jahres, um einen Blick auf eine weitaus weniger einschüchternde Kreatur zu erhaschen: die seltene Ringelrobbe des Saimaa-Sees. Mach eine Robbensafari bei Sonnenuntergang und entdecke mit etwas Glück diese putzigen Tiere in freier Wildbahn.

Credits: Mikko Kiviniemi

5. Genieße die Erntezeit

Der Herbst in Finnland bietet viele saisonale Ereignisse. Am letzten Augustwochenende versammeln sich die Menschen in den Küstenstädten, um das Ende der Sommersaison zu feiern. Diese Feierlichkeiten werden auf Finnisch „venetsialaiset“ genannt, auf Schwedisch auch „forneldarnas natt“. Je nach lokaler Tradition zelebrieren die Einheimischen mit Lagerfeuer, Feuerwerk, bunten Laternen und einer gemütlichen Atmosphäre.

Zwischen August und Oktober finden im ganzen Land verschiedene Erntedankfeiern („sadonkorjuujuhlat“) und Bauernmärkte statt. Halte Ausschau nach lokalen Spezialitäten wie fermentiertem Gemüse, Marmelade und Roggenbrot sowie finnischem Schärenbrot („saaristolaisleipä“) an den Küstengebieten.

Ein traditionelles Herbstevent ist der Helsinki Baltic Hering Market (Silakkamarkkinat), der schon seit 1743 in der finnischen Hauptstadt stattfindet. Auch wenn gepökelter Fisch nicht so dein Ding ist, lohnt sich ein Besuch dieses lebhaften Markts im Oktober.

Foto: Kaskis

Nachhaltige Herbsttouren und Aktivitäten

Nachfolgend findest du spannende Ideen für Herbstprodukte, Touren und Aktivitäten in ganz Finnland: vom Beerenpflücken bis zu Bärensafaris, die das Nachhaltigkeitslabel „Sustainable Travel Finland“ tragen.

Oravi

Autumn colours in Linnansaari National Park and a night in Oravi village

1 tag

Siehe auch

Die besten Tipps zum Wandern in Finnland

Hast du Lust auf einen Wanderurlaub in Finnland? Hier findest du die besten Tipps und wichtige Sicherheitshinweise zum Wandern.