Die besten Tipps für die Jagd nach den Nordlichtern

2 minute lesen

Foto: Antti Pietikäinen

Einmal die Nordlichter zu sehen ist der Wunsch vieler Menschen

Das prächtige Farbenspiel am Nachthimmel hat eine magische Anziehungskraft. Und einer der besten Orte, um dieses Phänomen zu erspähen, ist das finnische Lappland.

Die Nordlichter scheinen nah am Horizont zu tanzen. Doch dieser Eindruck täuscht. Tatsächlich entstehen diese faszinierenden Lichterscheinungen in einer Höhe von über 100 Kilometern in unserer Erdatmosphäre, wenn Partikel der Sonnenwinde atmosphärische Gase aufwirbeln.

Unsere Tipps steigern deine Chancen, die zauberhaften Polarlichter in Finnland zu erhaschen.

Tipp 1: Wähle den richtigen Zeitpunkt

Die beste Zeit, um die nördlichen Regionen Finnlands zu besuchen und einen Blick auf die Polarlichter zu erhaschen, ist zwischen August und April. Obwohl der Winter die beliebteste Reisezeit ist, sind die Nordlichter im Herbst und Frühling am aktivsten. 

Im Artikel Der beste Zeitpunkt für Polarlichter findest du weitere Tipps, wann genau sich ein Besuch in Finnland lohnt, um dieses unglaubliche Lichtspektakel zu beobachten.

Foto: Hannes Becker

Tipp 2: Mach dich auf in den Norden und suche nach den Sternen

In Nordlappland leuchten die Polarlichter zwischen September und März fast jede zweite klare Nacht, während sie in Südfinnland nur etwa 10 bis 20 Nächte im Jahr sichtbar sind. Begib dich also nach Norden in die Nähe und oberhalb des Polarkreises. Bei klarem Nachthimmel ist die Chance auf das Nordlicht sehr hoch. Halte dich von hellen Lichtern und Gebäuden fern. Hügelkuppen und Seeufer bieten gute Aussichtspunkte.

Foto: Visit Levi

Tipp 3: Achte auf den Wetterbericht

Um das Nordlicht sehen zu können, muss der Himmel dunkel und wolkenlos sein. Die Wahrscheinlichkeit für Polarlichter ist bei Regen oder Schnee nahezu null, da Wolken den Himmel bedecken. Wir empfehlen dir daher, den örtlichen Wetterbericht im Auge zu behalten. Nordlichter können stark von deinem Standort abhängen. Manchmal reicht ein Ortswechsel von wenigen Kilometern, um deine Chancen auf das Lichtspektakel zu erhöhen.

Gute Nachrichten für alle Nachtschwärmer: Die beste Zeit, um das Nordlicht zu sehen, ist normalerweise zwischen 21:00 und 2:00 Uhr nachts.

Tipp 4: Checke das Weltraumwetter

Das Nordlicht – die auffälligste Erscheinungsform des Weltraumwetters – entsteht durch Wechselwirkungen zwischen den Sonnenwinden und Sonneneruptionen mit unserer Erdatmosphäre. Geomagnetische Störungen können das ganze Jahr über auftreten, jedoch müssen die Nächte ausreichend dunkel sein, damit das Nordlicht für uns sichtbar wird. Deshalb können wir sie im Hochsommer, wenn die Nächte hell sind, nicht sehen. 

Auf der Website des Finnischen Meteorologischen Instituts findest du Berichte zum Weltraumwetter und eine aktuelle Karte, die die Wahrscheinlichkeit für Nordlichter in den verschiedenen Regionen Finnlands anzeigt. Je größer der Punkt, desto größer die Chance!

Credits: Asko Kuittinen

Tipp 5: Melde dich für Aurora-Benachrichtigungen an

Glücklicherweise gibt es viele Websites und sogar Apps, die Benutzer über mögliche Polarlichter in ihrer Region in Finnland informieren.

Hier findest du eine Liste mit Websites auf Englisch:

Aurora Alert! Realtime
Northern Lights Alert
Space Weather in Finland
Space Weather Prediction Center

Foto : Thomas Kast
Foto: Pertti Turunen

Extra-Tipp: Zieh dich warm an und nimm an einer geführten Tour teil

Vor allem in klaren Winternächten, wenn das Nordlicht gut zu sehen ist, kann es sehr kühl sein. Trage daher geeignete Kleidung. Eine großartige Alternative, um die Nordlichter zu beobachten, ist zweifellos der Aufenthalt in einer speziell dafür gebauten Hütte oder einem Cottage. Hier kannst du die Nordlichter bequem von einem warmen Bett aus bestaunen.

Wir legen dir zudem eine geführte Polarlichtertour ans Herz. Diese Touren werden von erfahrenen Nordlichtjägern geleitet, die die besten Zeiten und Orte für dieses Lichtspektakel kennen.

Nachfolgend haben wir einige Anbieter von Aurora-Touren in verschiedenen Orten in Nordfinnland aufgelistet. Dazu gehören auch Schneeschuhwanderungen, Schneemobilfahren, Rentier- und Husky-Safaris und sogar Saunaerlebnisse.

Aurora-Touren – Schneeschuhwandern

Aurora Borealis dancing in the sky
Rovaniemi

Nächtliches Schneeschuh-Abenteuer unter den Nordlichtern

3 stunden

Aurora-Touren – Schneemobilfahren

Aurora-Touren – Huskys und Rentiere

Entdecke weitere einzigartige Aurora-Erlebnisse

Siehe auch

Der beste Zeitpunkt für Polarlichter

Nordlichter sind von Ende August bis April in Nordfinnland am besten sichtbar. Auroras, die durch Sonnenwinde verursacht werden, treten das ganze Jahr über auf, aber die Nächte müssen dunkel genug sein, damit wir einen Blick auf diese phänomenale Lichtshow erhaschen können.