Top-10 der Aktivitäten in Finnland

4 minute lesen

Foto: Wilderness Hotel Nellim

Du träumst von einem Finnlandurlaub, weißt aber nicht, wo du anfangen sollst?

Ob Winter oder Sommer, ob im Norden oder Süden, Finnland hat viel zu bieten. Hier sind 10 Dinge, die du in Finnland unbedingt unternehmen solltest!

Die Hauptstadt Finnlands, Helsinki, ist für viele Besucher dieses nordischen Landes die erste Station.
Foto: Mariia Kauppi

Schlafe unter den Polarlichtern

Finnland ist ein Land der starken Kontraste. In den Sommermonaten geht in den nördlichen Regionen des Landes die Sonne niemals unter, darum wird Finnland auch Das Land der Mitternachtssonne“ genannt. Im Winter hingegen ist es genau umgekehrt und die Sonne verschwindet für mehrere Monate. Während dieser Zeit, die „Kaamos“ genannt wird, ist es aber trotzdem nicht komplett dunkel. Der weiße Schnee, der helle Mond, die Sterne und – wenn du Glück hast – die farbenfrohen Polarlichter schaffen eine überraschend helle, wie verzauberte Nachtlandschaft.

Am besten erlebst du diese Extreme, wenn du in einem Haus mit Glasdach oder einem Cottage mitten in der Natur übernachtest. Wenn es dir draußen zu kalt ist, kannst du auf diese Weise die Polarlichter bewundern, während du es warm, trocken und gemütlich hast.

Foto : Pertti Turunen
Die aktivsten Jahreszeiten für das Nordlicht sind der Herbst und der Frühling, wenn die Ausrichtung der Erde zur Sonne die Wahrscheinlichkeit maximiert, dass Sonneneruptionen mit dem Magnetfeld des Planeten in Wechselwirkung treten.
Foto: Pertti Turunen

Besuche eine öffentliche Sauna

Sauna ist das finnische Volkshobby – manche Finnen gehen jeden Tag. Aber warum lieben Finnen die Sauna eigentlich so sehr? Entspannung im Dunkeln, oft auch in Stille, schenkt Erholung für Körper und Geist. In Finnland gibt es mehr als drei Millionen Saunen, daher ist die Auswahl für Einheimische ebenso wie für Besucher groß. Es ist leicht, eine öffentliche Sauna auszuprobieren, es gibt sie in allen großen Stäten Finnlands. Und es gibt sie für jeden Geschmack – ob modernes Design-Mekka oder rustikaler Klassiker – dennoch sind sie alle typisch finnisch. Wähle deinen Favoriten, setze dich, lehne dich zurück und regeneriere dich!

In Helsinki gibt es viele interessante öffentliche Saunen wie die Lonna, die man das ganze Jahr über ausprobieren kann.
Credits: André Alexander Baumann

Besuche eine Leuchtturminsel

Finnland hat den größten Archipel der Welt. Und wo es Inseln gibt, da gibt es auch Leuchttürme. Und was für Leuchttürme! Die meisten der heutigen Leuchttürme in Finnland arbeiten automatisiert, dennoch sind sie nicht verlassen und ideale Ziele für Tages- oder Wochenendausflüge.

Überzeuge dich selbst und besuche eine einsame Insel für einen oder zwei Tage – und erlebe den Frieden und die Stille, die nur vom Meeresrauschen unterbrochen wird. Aber selbst ihr Anblick wird dich schon entspannen – nimm einfach ein Boot oder eine Fähre und lass alle Sorgen hinter dir.

Der Leuchtturm Bengtskär auf einer Insel nahe Hanko ist der höchste der nordischen Länder. Neben seiner außergewöhnlichen Höhe hat er auch eine lange Geschichte. Auf diesen Leuchtturm fielen Bomben und Granaten und sogar im Inneren wurden Kämpfe ausgetragen.
Foto: Julia Kivelä

Spaziergang durch eine alte Holzstadt

In der Vergangenheit wurden alle Häuser in Finnland aus Holz gebaut und meistens rot gestrichen, vereinzelt aber auch blau oder gelb. Auch heute gibt es in Finnland noch komplett erhaltene Holzstädte, die sich seit Jahrhunderten behaupten, und wenn du diese malerischen Orte besuchst, wirst du den Eindruck haben, in einer Zeitkapsel zu sein.

Die Stadtteile Käpylä und Vallila von Helsinki sind ein guter Startpunkt für deine Erkundungstouren durch die Holzstädte Finnlands. Die Altstadt von Porvoo, nur eine Stunde Fahrt von Helsinki entfernt, ist ebenfalls leicht zu erreichen. Weitere wunderschöne Holzstädte gibt es in Rauma im Westen sowie in Loviisa im Süden. In allen findest du idyllische kleine B&B’s, falls du länger bleiben willst – und du wirst wollen.

Das Flusspanorama in Porvoo zählt zu den legendärsten Ausblicken Finnlands. Die roten Häuser am Ufer waren einst Lagerräume für verschiedene Waren und exotische Köstlichkeiten. Heute beherbergen viele von ihnen bezaubernde Restaurants und B&Bs.
Credits: Niko Laurila

Finnland schmecken

Die finnische Küche basiert auf frischen, natürlichen Zutaten, direkt aus dem Wasser, dem Boden und den Wäldern. Aufgrund der kurzen Anbausaison sind viele Produkte nur für kurze Zeit erhältlich, dafür aber vollgepackt mit Vitaminen, Aroma und Farben.

Probiere unbedingt die traditionellen finnischen Gerichte – oder moderne Varianten davon – du wirst begeistert sein. Ob traditionelle Lachssuppe, pflanzliche Fleisch- oder Käsealternativen oder die unwiderstehlichen Blaubeertörtchen – stell dich darauf ein, dass die Liste deiner Lieblingsspeisen länger wird!

Die besten Restaurants in Finnland

Foto : Julia Kivelä
Zu den besten Sommerprodukten Finnlands gehören frische Beeren, süße Karotten, rote Zwiebeln und besondere Kartoffeln. Die frischesten Zutaten werden auf den Marktplätzen verkauft.
Foto: Harri Tarvainen

Wandern in einem Nationalpark

In Finnland ist es leicht, die Natur zu entdecken und zu genießen! In Finnland gibt es mehr als 40 Nationalparks, verteilt über die zahlreichen Inseln, Seen, Wälder, Torfheiden und Fjells. Hier findest du viel unberührte Natur und unzählige Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Kanufahrten, Klettern oder Schneeschuhwandern.

Vor allem dank der finnischen „Jedermannsrechte“ können alle Menschen praktisch überall hin, solange sie die Natur respektieren und keine Abfälle zurücklassen. In allen finnischen Nationalparks gibt es ausgeschilderte Wanderwege, Naturpfade, Informationstafeln und Picknickplätze, viele davon mit einer Feuerstelle. In den meisten Parks gibt es überdies Zeltplätze, Hütten zum Mieten, aber auch offene Hütten, in denen jeder frei übernachten kann. Also pack deinen Rucksack und los geht‘s!

Der Blick vom Salla-Fjell in Lappland – Sallatunturi – ist durch und durch finnisch: ohne hohe Berge und dramatische Schluchten, dafür sanfte Landschaften mit Wäldern, Seen und Flüssen soweit das Auge reicht.
Credits: Daniel Taipale

Architektur und Design vom Feinsten

Von Helsinki bis Lappland ist Finnland ein Magnet für Architekturfans, die hier historische Kirchen aus Holz ebenso wie die berühmten Bauten des Architekten Alvar Aalto und mehr bewundern können. Die neuesten Design-Ikonen von Helsinki, wie die Zentralbibliothek Oodi Library, das Amos Rex Museum und die Löyly Sauna, wurden weltweit in Fachpublikationen vorgestellt. In Finnland kann sogar der Besuch einer kleinen Gemeindebibliothek das Herz von Designliebhabern höher schlagen lassen (wie zum Beispiel die neue Fyyri Bibliothek in Kirkkonummi!). Die meisten dieser Orte kannst du auch nur vollständig auf dich wirken lassen, wenn du dort bist, denn viele finnische Architekten stimmen ihre Werke auf die Umgebung mit ihrem ständig wechselnden Licht und der Natur ab.

Ebenso wie die Architektur holt sich auch die moderne Kunst und das Design in Finnland Inspiration aus der Natur. Design-Liebhaber sollten sich unbedingt die legendären finnischen Design-Shops wie von Artek, Iittala und Marimekko ansehen, aber auch die Klassiker der Zukunft kannst du in der Hauptstadt heute schon entdecken.

Löyly ist eine der berühmtesten öffentlichen Saunen Helsinkis und ist zu einem ikonischen Beispiel für Holzarchitektur geworden.
Foto : Joel Pallaskorpi / Royal Restaurants
Der berühmte finnische Designer und Architekt Alvar Aalto entwarf 1936 die Aalto-Vase. Diese von Iittala hergestellte Vase ist immer noch ein Grundelement des modernen nordischen Designs.
Klassische Artek-Möbel - vom Regal bis zum Tisch - sind in vielen finnischen Wohnungen, öffentlichen Räumen und Büros zu finden.
Foto: Artek

Verabredung mit dem echten Weihnachtsmann

Viele wissen, dass der Weihnachtsmann aus Finnland kommt. Was sie aber meistens nicht wissen, ist, dass man ihn hier das ganze Jahr über persönlich treffen kann. Sein offizielles Weihnachtsmannbüro in Rovaniemi am Polarkreis ist täglich geöffnet! Hier können Groß und Klein in die märchenhafte Atmosphäre eintauchen und einen Schwatz mit dem Weihnachtsmann halten. Nimm deine Kinder – oder dein inneres Kind – mit und gönne dir dieses einmalige Erlebnis.

Atme die sauberste Luft der Welt

Das Allerbeste von Finnland ist unsichtbar, reichlich vorhanden und absolut kostenlos. Atme tief durch! Messungen der Weltgesundheitsorganisation zufolge ist die Luftqualität in Finnland tatsächlich die beste der Welt. Geh an einem See oder in einem Wald spazieren oder füll deine Lungen einfach sitzend auf einem glatten Fels am Meer. Sauge die atemberaubenden Landschaften Finnlands in dir auf und atme.

Nach Angaben der WHO wurde die sauberste Luft der Welt in Pallas, Lappland, gemessen.
Foto: Eeva Mäkinen

Party unter der Mitternachtssonne

Das wahrscheinlich für Finnland typischste Fest ist Mittsommer, das Ende Juni stattfindet. Ursprünglich wurde an diesem Tag die Sommersonnenwende gefeiert und die Finnen verbringen ihn mit ihren Familien und Freunden in einem Sommerhaus außerhalb der Städte. Am Lagerfeuer zu sitzen und Saunabesuche sind dabei die traditionellen Beschäftigungen. Aber einige verbringen Mittsommer auch in der Stadt, wo vor allem die junge Generation seit Kurzem die Tradition der Mittsommertänze im Freien wieder aufleben lässt.

Nicht nur an Mittsommer sind die weißen Nächte des finnischen Sommers perfekt für Feierlichkeiten, Partys und Festivals – in Finnland sind die Sommer kurz und die Finnen machen das Beste daraus.

Siehe auch

7 Wege zum Glücklichsein

Entdecke einige der besten Dinge Finnlands, von seiner Entspannungskultur bis zu seiner wunderschönen Natur.